Rajon Pidhajzi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rajon Pidhajzi
(Підгаєцький район/Pidhajezkyj rayjon)
Wappen von Rajon Pidhajzi Rajon Pidhajzi in der Ukraine
Basisdaten
Oblast: Oblast Ternopil
Verwaltungssitz: Pidhajzi
Fläche: 496 km²
Einwohner: 22.913 (2004)
Bevölkerungsdichte: 46,2 Einwohner je km²
KOATUU: 6124800000
Städte: 1
SsT:
Landratsgemeinden: 21
Dörfer:
(село)
36
Ansiedlungen:
(селище)
Rajonverwaltung
Adresse: вул. Шевченка 39
48000 м. Підгайці
Rajonsvorsteher: Iryna Baran
Website: Angabe fehlt
Übersichtskarte
Karte der Ukraine mit Oblast Ternopil
Statistische Informationen

Der Rajon Pidhajzi (ukrainisch Підгаєцький район/Pidhajezkyj rajon; russisch Подгаецкий район/Podgajezki raion) ist ein ukrainischer Rajon in der Oblast Ternopil.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Rajon liegt im Westen der Oblast Ternopil, er grenzt im Nordwesten an den Rajon Bereschany, im Nordosten an den Rajon Kosowa, im Osten an den Rajon Terebowlja, im Südosten auf einem kurzen Stück an den Rajon Butschatsch, im Süden an den Rajon Monastyryska sowie im Westen an den Rajon Halytsch (Oblast Iwano-Frankiwsk) und auf einem kurzen Stück an den Rajon Rohatyn (Oblast Iwano-Frankiwsk).

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Rajon wurde am 17. Januar 1940 nach der Annexion Ostpolens durch die Sowjetunion gegründet, kam dann nach dem Beginn des Deutsch-Russischen Krieges im Juni 1941 ins Generalgouvernement in den Distrikt Galizien und nach der Rückeroberung 1944 wieder zur Sowjetunion in die Ukrainische SSR. Ende 1962 wurde der Rajon aufgelöst und dem Rajon Bereschany zugeschlagen, am 6. Dezember 1991 wiederhergestellt[1] und ist seit 1991 ein Teil der heutigen Ukraine.

Administrative Gliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auf kommunaler Ebene ist der Rajon in 1 Stadtratsgemeinde und 21 Landratsgemeinden unterteilt, denen jeweils einzelne Ortschaften untergeordnet sind.

Zum Verwaltungsgebiet gehören:

  • 1 Stadt
  • 36 Dörfer

Stadt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Städte
Name
ukrainisch transkribiert ukrainisch russisch polnisch
Pidhajzi Підгайці Подгайцы (Podgaizy) Podhajce

Dörfer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dörfer
Name Gemeindezuordnung
ukrainisch transkribiert ukrainisch russisch polnisch
Bilokrynyzja Білокриниця Белокриница (Belokriniza) Białokiernica Bilokrynyzja
Bokiw Боків Боков (Bokow) Boków Bokiw
Bronhaliwka Бронгалівка Бронгалевка (Brongalewka) Brongalówka Bronhaliwka
Halytsch Галич Галич (Galitsch) Halicz Halytsch
Holendra Голендра Галендра (Galendra) Holendry Stare Misto
Holhotscha Голгоча Голгоча (Golgotscha) Hołhocze Holhotscha
Hnyltsche Гнильче Гнильче (Hniltsche) Hnilcze Hnyltsche
Jabluniwka Яблунівка Яблоновка (Jablonowka) Jabłonówka Uhryniw
Justyniwka Юстинівка Юстиновка (Justinowka) Justynówka Justyniwka
Lyssa Лиса Лыса Łysa Lyssa
Lytwyniw Литвинів Литвинов (Litwinow) Litwinów Lytwyniw
Mosoliwka Мозолівка Мозолевка (Mosolewka) Mozołówka Mosoliwka
Muschyliw Мужилів Мужилов (Muschilow) Mużyłów Muschyliw
Mychajliwka Михайлівка Михайловка (Michailowka) Mychałówka Bronhaliwka
Myrne Мирне Мирное (Mirnoje) Telacze Myrne
Nossiw Носів Носов (Nossiw) Nosów Nossiw
Nowosilka Новосілка Новосёлка (Nowosjolka) Nowosiółka Nowosilka
Panowytschi Пановичі Пановичи (Panowitschi) Panowice Hnyltsche
Poplawy Поплави Поплавы (Poplawy) Popławy Poplawy
Rudnyky Рудники Рудники (Rudniki) Rudniki Lytwyniw
Sahajzi Загайці Загайцы (Sagaizy) Zahajce Stare Misto
Sastawtsche Заставче Заставче Zastawcze Sawaliw
Saturyn Затурин Затурин (Saturin) Zaturyn Sawaliw
Sawaliw Завалів Завалов (Sawalow) Zawałów Sawaliw
Schumljany Шумляни Шумляны Szumliany Schumljany
Serednje Середнє Среднее (Sredneje) Seredne Sawaliw
Silze Сільце Сельцо (Selzo) Siółko (Bożyków) Silze
Sonjatschne Сонячне Солнечное (Solnetschnoje) Szkinderówka Poplawy
Stare Misto Старе Місто Старое Мисто (Staroje Misto) Stare Miasto Stare Misto
Staryj Lytwyniw Старий Литвинів Старый Литвинов (Stary Litwinow) W Szynderowej Dolinie Lytwyniw
Stepowe Степове Степовое (Stepowoje) Rygalicha Poplawy
Tscherwen Червень Червень Czerwien Hnyltsche
Uhryniw Угринів Угринов (Ugrinow) Uhrynów Uhryniw
Waha Вага Вага (Waga) Waga Bronhaliwka
Werbiw Вербів Вербов (Werbow) Werbów Werbiw
Wolyzja Волиця Волица (Woliza) Wolica Holhotscha

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Rajon Pidhajzi – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Верховна Рада України; Постанова від 06.12.1991 № 1941-XII Про утворення Підгаєцького району Тернопільської області