Rajon Poliske

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rajon Poliske
(Поліський район/Poliskyj rajon)
Wappen von Rajon Poliske Rajon Poliske in der Ukraine
Basisdaten
Oblast: Oblast Kiew
Verwaltungssitz: Krasjatytschi
Fläche: 1.288,0 km²
Einwohner: 5.816 (2015)
Bevölkerungsdichte: 4,52 Einwohner je km²
KOATUU: 3223500000
Städte:
SsT: 1
Landratsgemeinden: 13
Dörfer:
(село)
29
Ansiedlungen:
(селище)
Rajonverwaltung
Adresse: вул. Жовтнева 81
07053 смт. Красятичі
Rajonsvorsteher: Mykola Olexijenko
Website: http://www.rajrada.org.ua/
Übersichtskarte
Karte der Ukraine mit Oblast Kiew
Statistische Informationen

Der Rajon Poliske (ukrainisch Поліський район/Poliskyj rajon; russisch Полесский район/Polesski rajon) ist eine 1923 gegründete Verwaltungseinheit innerhalb der Oblast Kiew im Norden der Ukraine.

Der Rajon hat eine Fläche von 1288 km² und eine Bevölkerung von etwa 6000 Einwohnern, der Verwaltungssitz befindet sich in der Siedlung städtischen Typs Krasjatytschi.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Rajon wurde 1923 gegründet und trug bis 1935 den Namen Rajon Chabne[1], danach bis 1957 den Namen Rajon Kahanowytschi. Als Folge der Nuklearkatastrophe von Tschernobyl im Jahre 1986 sind große Teile des Rajons unbewohnbar, die Rajonshauptstadt war dennoch bis 1993 die de facto unbewohnte Siedlung städtischen Typs Poliske, danach bis 1996 das Dorf Radynka und seither die heutige Siedlung städtischen Typs.

1999 wurden folgende Ortschaften, welche vorher zum Rajonsgebiet gehörten, offiziell aufgelöst:

2009 kam noch das Dorf Wijskowe (Військове) dazu.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Rajon liegt im Nordwesten der Oblast Kiew. Er grenzt im Norden und Nordosten an Weißrussland (Woblasz Homel, Rajon Naroulja), im Osten und Süden an den Rajon Iwankiw sowie im Westen an den Rajon Narodytschi (Oblast Schytomyr). Die Sperrzone von Tschernobyl nimmt einen Großteil des Rajonsgebietes ein.

Durch den Rajon fließen die Usch, die Weresnja (Вересня) und der Bober (Бобер), dabei ergeben sich Höhenlagen zwischen 110 und 150 Metern, ein Großteil des Gebiets ist stark bewaldet.

Administrative Gliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auf kommunaler Ebene ist der Rajon in 1 Siedlungsratsgemeinde und 13 Landratsgemeinden unterteilt, denen jeweils einzelne Ortschaften untergeordnet sind.

Zum Verwaltungsgebiet gehören:

  • 1 Siedlung städtischen Typs
  • 29 Dörfer

Siedlungen städtischen Typs[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siedlungen städtischen Typs
Name
ukrainisch transkribiert ukrainisch russisch
Krasjatytschi Красятичі Красятичи (Krasjatitschi)

Dörfer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dörfer
Name Gemeindezuordnung
ukrainisch transkribiert ukrainisch russisch
Buda-Radynska Буда-Радинська Буда-Радинская (Buda-Radinskaja) Radynka
Buda Wowtschkiwska Буда Вовчківська Буда Волчковская (Buda Woltschkowskaja) Wowtschkiw
Dubowa Дубова Дубовая (Dubowaja) Krasjatytschi
Dubowa Дубова Дубовая (Dubowaja) Lewkowytschi
Fedoriwka Федорівка Фёдоровка (Fjodorowka) Radynka
Horodeschtschyna Городещина Городещина (Gorodeschtschina) Lewkowytschi
Kalyniwka Калинівка Калиновка (Kalinowka) Steschtschyno
Lewkowytschi (bis 2016 Wolodarka[2]) Левковичі (Володарка) Левковичи (Lewkowitschi)/Володарка (Wolodarka) Lewkowytschi
Lissowe (bis 2016 Tschapajewe[3]) Лісове (Чапаєве) Лесовое (Lessowoje)/Чапаево (Tschapajewo) Krasjatytschi
Luhowyky Луговики Луговики (Lugowiki) Luhowyky
Marjaniwka Мар'янівка Марьяновка (Marjanowka) Marjaniwka
Maxymowytschi Максимовичі Максимовичи (Maximowitschi) Maxymowytschi
Michliwschtschyna Міхлівщина Михлевщина (Michlewschtschina) Krasjatytschi
Mlatschiwka Млачівка Млачевка (Mlatschewka) Mlatschiwka
Niwezke Нівецьке Нивецкое (Niwezkoje) Romaniwka
Omeljaniwka Омелянівка Омеляновка (Omeljanowka) Radynka
Radynka Радинка Радинка (Radinka) Radynka
Rahiwka Рагівка Раговка (Ragowka) Rahiwka
Romaniwka (bis 2016 Ordschonikidse[4]) Романівка (Орджонікідзе) Романовка (Romanowka)/Орджоникидзе (Ordschonikidse) Romaniwka
Salyschany Залишани Залишаны (Salischany) Salyschany
Schknewa Шкнева Шкнева Schknewa
Selena Poljana Зелена Поляна Зелёная Поляна (Seljonaja Poljana) Selena Poljana
Sirka (bis 2016 Tscherwona Sirka[5]) Зірка (Червона Зірка) Зирка/Червоная Зирка (Tscherwonaja Sirka) Luhowyky
Stara Markiwka Стара Марківка Старая Марковка (Staraja Markowka) Schknewa
Steschtschyna Стещина Стещина (Steschtschina) Steschtschyno
Stowpne Стовпне Столпное (Stolpnoje) Wowtschkiw
Tscheremoschna Черемошна Черемошна Romaniwka
Weresnja Вересня Вересня Salyschany
Wowtschkiw Вовчків Волчков (Woltschkow) Wowtschkiw

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Rajon Poliske – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Постановление ЦИК СССР от 16.06.1935 о переименовании Хабнянского района и села Кабаны того же района Киевской области Украинской ССР
  2. Верховна Рада України; Постанова від 19.05.2016 № 1377-VIII Про перейменування окремих населених пунктів та районів
  3. Верховна Рада України; Постанова від 04.02.2016 № 984-VIII Про перейменування окремих населених пунктів та районів
  4. Верховна Рада України; Постанова від 04.02.2016 № 984-VIII Про перейменування окремих населених пунктів та районів
  5. Верховна Рада України; Постанова від 04.02.2016 № 984-VIII Про перейменування окремих населених пунктів та районів