Rakaia

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rakaia
Rakaia (Neuseeland)
Rakaia
Koordinaten 43° 45′ S, 172° 1′ O-43.75172.01666666667Koordinaten: 43° 45′ S, 172° 1′ O
Einwohner 1.068 (2006)
Region Canterbury
Distrikt Ashburton-Distrikt

Rakaia ist eine Kleinstadt im Ashburton-Distrikt in der Region Canterbury auf der Südinsel Neuseelands. Sie befindet sich nahe dem Südufer des Rakaia River in der Ebene der Canterbury Plains am State Highway 1 und der Eisenbahnhauptlinie der Südinsel, der Main South Line. Unmittelbar nördlich befindet sich die längste Straßen- und die längste Eisenbahnbrücke des Landes, die beide das breite Schotterbett des Rakaia überquert, der hier als Braided River ein breites Flussbett nutzt. Beide Brücken sind etwa 1750 Meter lang. Rakaia war von 1880 bis zur Schließung 1976 auch die Stelle, an der die Nebenbahn Methven Branch nach Methven von der Main South Line abzweigte.

Im Ort ist ein großer, springender Lachs aus Glasfiber aufgestellt. Dieser weist auf die Bedeutung des Flusses für das Lachsangeln und Jetbootfahren hin.

Der Ort besitzt einen 18-Loch-Golfplatz. Beim Zensus 2006 betrug die Bevölkerung 1068 Einwohner.[1]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]