Rakuten Japan Open Championships 2009

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Rakuten Japan Open Championships 2009
Datum 5.10.2009 – 11.10.2009
Auflage 37
Navigation 2008 ◄ 2009 ► 2010
ATP World Tour
Austragungsort Tokio
JapanJapan Japan
Turniernummer 329
Kategorie World Tour 500
Turnierart Freiplatzturnier
Spieloberfläche Hartplatz
Auslosung 32E/16Q/16D
Preisgeld 1.100.000 US$
Finanz. Verpflichtung 1.226.500 US$
Website Offizielle Website
Vorjahressieger (Einzel) TschechienTschechien Tomáš Berdych
Vorjahressieger (Doppel) RusslandRussland Michail Juschny
DeutschlandDeutschland Mischa Zverev
Sieger (Einzel) FrankreichFrankreich Jo-Wilfried Tsonga
Sieger (Doppel) OsterreichÖsterreich Julian Knowle
OsterreichÖsterreich Jürgen Melzer
Turnierdirektor Nao Kawatei
Turnier-Supervisor Tom Barnes
Thomas Karlberg
Letzte direkte Annahme BrasilienBrasilien Thomaz Bellucci (68)
Stand: 16. Februar 2016

Die Rakuten Japan Open Championships 2009 waren ein Tennisturnier, welches vom 5. bis 11. Oktober 2009 in Tokio stattfand. Es war Teil der ATP World Tour 2009 und wurde im Freien auf Hartplatz ausgetragen. In derselben Woche wurden in Peking die China Open ausgetragen, die genau wie die Rakuten Japan Open Championships zur Kategorie ATP World Tour 500 zählten.

Titelverteidiger im Einzel war Tomáš Berdych, der bereits im Viertelfinale ausschied. Das diesjährige Finale bestritten Michail Juschny und Jo-Wilfried Tsonga. Tsonga gewann in zwei Sätzen mit 6:3 und 6:3 und holte sich damit den dritten Titel im laufenden Jahr sowie seinen fünften insgesamt. Im Doppel traten Juschny und Mischa Zverev nicht mehr gemeinsam zur Titelverteidigung an. Im Finale setzte sich das österreichische Duo Julian Knowle und Jürgen Melzer in drei Sätzen mit 6:2, 5:7, [10:8] gegen Ross Hutchins und Jordan Kerr durch.

Das Teilnehmerfeld der Einzelkonkurrenz bestand aus 32 Spielern, jenes der Doppelkonkurrenz aus 16 Paaren. Das Gesamtpreisgeld betrug 1.100.000 US-Dollar; die gesamten finanziellen Verbindlichkeiten lagen bei 1.226.500 US-Dollar.

Qualifikation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Qualifikation fand vom 3. bis 4. Oktober 2009 statt. Ausgespielt wurden vier Qualifikantenplätze, die zur Teilnahme am Hauptfeld des Turniers berechtigten.

Folgende Spieler hatten die Qualifikation überstanden und spielten im Hauptfeld des Turniers:

Qualifikanten
FrankreichFrankreich Édouard Roger-Vasselin
SchweizSchweiz Marco Chiudinelli
TurkeiTürkei Marsel İlhan
LettlandLettland Ernests Gulbis

Preisgelder und Weltranglistenpunkte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Es wurden die folgenden Preisgelder und Weltranglistenpunkte für das Erreichen der jeweiligen Runde ausgezahlt bzw. gutgeschrieben. Spieler, die über die Qualifikation ins Hauptfeld einzogen, erhielten die angegebenen Qualifikationspunkte zusätzlich zu denen für das Erreichen der jeweiligen Runde. Ansonsten sind die Beträge nicht kumulativ zu verstehen. Preisgelder für den Doppelwettbewerb gelten pro Team.

Einzel
Runde Punkte Preisgeld
Sieg 250 300.000 $
Finale 150 126.000 $
Halbfinale 90 55.500 $
Viertelfinale 45 25.750 $
Achtelfinale 20 12.250 $
Erste Runde 0 6.400 $
Qualifikation Einzel
Runde Punkte Preisgeld
Qualifikant 20
Qualifikationsrunde 10 900 $
Erste Runde 0 450 $
Doppel
Runde Punkte Preisgeld
Sieg 250 63.600 $
Finale 150 32.700 $
Halbfinale 90 17.500 $
Viertelfinale 45 9.500 $
Erste Runde 0 5.300 $

Einzel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Setzliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Spieler Erreichte Runde

01. ArgentinienArgentinien Juan Martín del Potro 1. Runde
02. FrankreichFrankreich Jo-Wilfried Tsonga Sieg
03. FrankreichFrankreich Gilles Simon Achtelfinale
04. FrankreichFrankreich Gaël Monfils Halbfinale
Nr. Spieler Erreichte Runde
05. TschechienTschechien Tomáš Berdych Viertelfinale

06. TschechienTschechien Radek Štěpánek 1. Runde

07. SchweizSchweiz Stanislas Wawrinka Viertelfinale

08. AustralienAustralien Lleyton Hewitt Halbfinale

Zeichenerklärung[Quelltext bearbeiten]

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erste Runde   Achtelfinale   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  ArgentinienArgentinien J. M. del Potro 4 4    
Q  FrankreichFrankreich É. Roger-Vasselin 6 6       Q  FrankreichFrankreich É. Roger-Vasselin 4 6 6  
   OsterreichÖsterreich J. Melzer 7 6        OsterreichÖsterreich J. Melzer 6 2 3  
   ArgentinienArgentinien L. Mayer 64 3         Q  FrankreichFrankreich É. Roger-Vasselin 4 0    
   KasachstanKasachstan A. Golubew 7 62 2       8  AustralienAustralien L. Hewitt 6 6    
   FrankreichFrankreich F. Santoro 65 7 6        FrankreichFrankreich F. Santoro 6 3 1
WC  JapanJapan T. Itō 1 5     8  AustralienAustralien L. Hewitt 3 6 6  
8  AustralienAustralien L. Hewitt 6 7         8  AustralienAustralien L. Hewitt 2 7 5  
3  FrankreichFrankreich G. Simon 6 6            RusslandRussland M. Juschny 6 5 7  
WC  JapanJapan T. Suzuki 3 4       3  FrankreichFrankreich G. Simon 65 7 4  
   BrasilienBrasilien T. Bellucci 2 3        RusslandRussland M. Juschny 7 65 6  
   RusslandRussland M. Juschny 6 6            RusslandRussland M. Juschny 6 7  
   DeutschlandDeutschland A. Beck 6 4 7       5  TschechienTschechien T. Berdych 2 66    
   DeutschlandDeutschland R. Schüttler 3 6 63        DeutschlandDeutschland A. Beck 4 1  
WC  JapanJapan G. Soeda 2 4     5  TschechienTschechien T. Berdych 6 6    
5  TschechienTschechien T. Berdych 6 6            RusslandRussland M. Juschny 3 3  
7  SchweizSchweiz S. Wawrinka 6 6         2  FrankreichFrankreich J.-W. Tsonga 6 6  
   Vereinigte StaatenVereinigte Staaten J. Isner 4 4       7  SchweizSchweiz S. Wawrinka 6 6    
   DeutschlandDeutschland S. Greul 4 6 6      DeutschlandDeutschland S. Greul 3 2    
   ArgentinienArgentinien M. Vassallo Argüello 6 4 2       7  SchweizSchweiz S. Wawrinka 6 3 4  
Q  SchweizSchweiz M. Chiudinelli 4 6 6       4  FrankreichFrankreich G. Monfils 2 6 6  
   IsraelIsrael D. Sela 6 1 4     Q  SchweizSchweiz M. Chiudinelli 65 3  
Q  TurkeiTürkei M. İlhan 2 4     4  FrankreichFrankreich G. Monfils 7 6    
4  FrankreichFrankreich G. Monfils 6 6         4  FrankreichFrankreich G. Monfils 3 3  
6  TschechienTschechien R. Štěpánek 4 4         2  FrankreichFrankreich J.-W. Tsonga 6 6    
Q  LettlandLettland E. Gulbis 6 6       Q  LettlandLettland E. Gulbis 6 4    
   ArgentinienArgentinien J. Mónaco 5          ArgentinienArgentinien J. Mónaco 3 1 r  
   SpanienSpanien G. García-López 0 r         Q  LettlandLettland E. Gulbis 6 4 3
   FrankreichFrankreich R. Gasquet 6 6         2  FrankreichFrankreich J.-W. Tsonga 4 6 6  
   DeutschlandDeutschland P. Petzschner 3 2          FrankreichFrankreich R. Gasquet 6 2 2
   DeutschlandDeutschland M. Zverev 4 3     2  FrankreichFrankreich J.-W. Tsonga 4 6 6  
2  FrankreichFrankreich J.-W. Tsonga 6 6    

Doppel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Setzliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Paarung Erreichte Runde

01. TschechienTschechien František Čermák
SlowakeiSlowakei Michal Mertiňák
Viertelfinale
02. TschechienTschechien Martin Damm
SchwedenSchweden Robert Lindstedt
1. Runde
03. SchwedenSchweden Simon Aspelin
AustralienAustralien Paul Hanley
1. Runde
04. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Travis Parrott
SlowakeiSlowakei Filip Polášek
1. Runde

Zeichenerklärung[Quelltext bearbeiten]

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erste Runde   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  TschechienTschechien F. Čermák
 SlowakeiSlowakei M. Mertiňák
6 6    
   DeutschlandDeutschland A. Beck
 DeutschlandDeutschland P. Petzschner
2 3       1  TschechienTschechien F. Čermák
 SlowakeiSlowakei M. Mertiňák
7 4 [10]  
   DeutschlandDeutschland C. Kas
 TschechienTschechien J. Levinský
6 6        DeutschlandDeutschland C. Kas
 TschechienTschechien J. Levinský
60 6 [12]  
ALT  SchweizSchweiz M. Chiudinelli
 DeutschlandDeutschland D. Meffert
3 2            DeutschlandDeutschland C. Kas
 TschechienTschechien J. Levinský
3 6 [7]  
4  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten T. Parrott
 SlowakeiSlowakei F. Polášek
2 7 [7]          Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich R. Hutchins
 AustralienAustralien J. Kerr
6 3 [10]  
WC  JapanJapan H. Kondo
 JapanJapan G. Soeda
6 5 [10]     WC  JapanJapan H. Kondo
 JapanJapan G. Soeda
2 3  
   Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich R. Hutchins
 AustralienAustralien J. Kerr
7 4 [10]      Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich R. Hutchins
 AustralienAustralien J. Kerr
6 6    
   ArgentinienArgentinien J. Mónaco
 TschechienTschechien R. Štěpánek
5 6 [7]          Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich R. Hutchins
 AustralienAustralien J. Kerr
2 7 [8]
   SchwedenSchweden J. Brunström
 Niederlandische AntillenNiederländische Antillen J.-J. Rojer
6 3 [11]          OsterreichÖsterreich J. Knowle
 OsterreichÖsterreich J. Melzer
6 5 [10]
   AustralienAustralien S. Huss
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten S. Lipsky
3 6 [9]        SchwedenSchweden J. Brunström
 Niederlandische AntillenNiederländische Antillen J.-J. Rojer
6 4 [9]  
   OsterreichÖsterreich J. Knowle
 OsterreichÖsterreich J. Melzer
4 7 [14]      OsterreichÖsterreich J. Knowle
 OsterreichÖsterreich J. Melzer
3 6 [11]  
3  SchwedenSchweden S. Aspelin
 AustralienAustralien P. Hanley
6 65 [12]          OsterreichÖsterreich J. Knowle
 OsterreichÖsterreich J. Melzer
6 4 [10]
   SudafrikaSüdafrika J. Coetzee
 SudafrikaSüdafrika R. De Voest
2 4         WC  JapanJapan S. Iwabuchi
 JapanJapan T. Suzuki
2 6 [4]  
   FrankreichFrankreich J.-W. Tsonga
 SchweizSchweiz S. Wawrinka
6 6          FrankreichFrankreich J.-W. Tsonga
 SchweizSchweiz S. Wawrinka
3 6 [8]
WC  JapanJapan S. Iwabuchi
 JapanJapan T. Suzuki
6 3 [10]   WC  JapanJapan S. Iwabuchi
 JapanJapan T. Suzuki
6 4 [10]  
2  TschechienTschechien M. Damm
 SchwedenSchweden R. Lindstedt
1 6 [6]  

Weblinks und Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]