Ralf Eggert (Triathlet)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Triathlon
DeutschlandDeutschland 0 Ralf Eggert
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 25. Dezember 1971 (49 Jahre)
Geburtsort Hamburg, Deutschland
Spitzname Eggi
Vereine
Seit 1990 Deutsche Triathlon-Nationalmannschaft
Bis 2011 Vitalia-Triathlon Team
Erfolge
1993–1999 4 × Deutscher Meister Triathlon Kurzdistanz
1993–2001 3 × Deutscher Meister Duathlon Kurzdistanz
1994 Vize-Europameister Triathlon
1994, 1995 2 × Dritter Weltmeisterschaft Triathlon
1998 Studenten-Weltmeister
Status
2012 zurückgetreten

Ralf Eggert (* 25. Dezember 1971 in Hamburg) ist ein Unternehmer und ehemaliger deutscher Triathlet, mehrfacher Deutscher Meister sowie zweimaliger WM-Dritter (1994, 1995).

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1987 nahm der aus Prisdorf stammende Eggert[1] in Barmstedt bei Elmshorn an seinem ersten teil. Ab 1990 gehörte er der Deutschen Triathlon-Nationalmannschaft an und er wurde vierfacher Triathlon-Meister auf der Kurzdistanz (1993, 1994, 1995 und 1999) sowie dreifacher deutscher Duathlon-Meister (1993, 2000 und 2001).

Triathlon-Vize-Europameister 1994[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1994 wurde er Triathlon-Vize-Europameister und Dritter bei der Weltmeisterschaft. Er startete für das Vitalia-Triathlon Team.

1998 wurde der damals 27-Jährige in Kiel Studenten-Weltmeister.

Ralf Eggert studierte zunächst BWL bis zum Vordiplom an der Universität Hamburg und schloss das Studium an der Universität Kiel als Diplom-Kaufmann mit Schwerpunkt Sportökonomie ab. Beim Weltcup 2000 in Rio de Janeiro erzielte er als Sechster das beste Ergebnis seines Deutschen über die olympische Kurzdistanz seit 1998.[2]

Im Oktober 2004 heiratete er auf Hawaii die Triathletin Nina Fischer und ab Januar 2009 engagiert sich Ralf Eggert für einige Zeit bei der Deutschen Triathlon Union (DTU) für die Triathlonjugend.[3]

2012 ließ er sich in der Schweiz nieder.[4] Seit 2013 ist er als Verkaufsleiter für einen Schweizer Sportartikelhersteller tätig.

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sportliche Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Heiko Gerdau: "Es ist alles so faszinierend". In: Hamburger Abendblatt. 18. Oktober 2000, abgerufen am 16. Oktober 2020 (deutsch).
  2. Olympia-Ticket in Reichweite. In: Hamburger Abendblatt. 29. März 2000, abgerufen am 16. Oktober 2020.
  3. Das Juniorteam
  4. Was macht eigentlich...? Ralf Eggert. Abgerufen am 16. Oktober 2020.
  5. schleswig-holstein.de: Sportplaketten und Sportverdienstnadeln verliehen: Simonis würdigt ehrenamtliches Engagement im Sport vom 21. Januar 2004, abgerufen am 18. Mai 2013
  6. Ralf Eggert gewinnt BerlinMan-Triathlon (31. August 2004)
  7. European Triathlon Championships auf GBRAthletics
  8. Neveu und Estedt neue Langdistanz-Weltmeister