Ralf Eggert (Triathlet)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Triathlon
DeutschlandDeutschland 0 Ralf Eggert
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 25. Dezember 1971 (49 Jahre)
Geburtsort Hamburg, Deutschland
Spitzname Eggi
Vereine
Seit 1990 Deutsche Triathlon-Nationalmannschaft
Bis 2011 Vitalia-Triathlon Team
Erfolge
1993–1999 4 × Deutscher Meister Triathlon Kurzdistanz
1993–2001 3 × Deutscher Meister Duathlon Kurzdistanz
1994 Vize-Europameister Triathlon
1994, 1995 2 × Dritter Weltmeisterschaft Triathlon
1998 Studenten-Weltmeister
Status
2012 zurückgetreten

Ralf Eggert (* 25. Dezember 1971 in Hamburg) ist ein Unternehmer und ehemaliger deutscher Triathlet, mehrfacher Deutscher Meister sowie zweimaliger WM-Dritter (1994, 1995).

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1987 nahm der aus Prisdorf stammende Eggert[1] in Barmstedt bei Elmshorn an seinem ersten teil. Ab 1990 gehörte er der Deutschen Triathlon-Nationalmannschaft an und er wurde vierfacher Triathlon-Meister auf der Kurzdistanz (1993, 1994, 1995 und 1999) sowie dreifacher deutscher Duathlon-Meister (1993, 2000 und 2001).

Triathlon-Vize-Europameister 1994[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1994 wurde er Triathlon-Vize-Europameister und Dritter bei der Weltmeisterschaft. Er startete für das Vitalia-Triathlon Team.

1998 wurde der damals 27-Jährige in Kiel Studenten-Weltmeister.

Ralf Eggert studierte zunächst BWL bis zum Vordiplom an der Universität Hamburg und schloss das Studium an der Universität Kiel als Diplom-Kaufmann mit Schwerpunkt Sportökonomie ab. Beim Weltcup 2000 in Rio de Janeiro erzielte er als Sechster das beste Ergebnis seines Deutschen über die olympische Kurzdistanz seit 1998.[2]

Im Oktober 2004 heiratete er auf Hawaii die Triathletin Nina Fischer und ab Januar 2009 engagiert sich Ralf Eggert für einige Zeit bei der Deutschen Triathlon Union (DTU) für die Triathlonjugend.[3]

2012 ließ er sich in der Schweiz nieder.[4] Seit 2013 ist er als Verkaufsleiter für einen Schweizer Sportartikelhersteller tätig.

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sportliche Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Heiko Gerdau: "Es ist alles so faszinierend". In: Hamburger Abendblatt. 18. Oktober 2000, abgerufen am 16. Oktober 2020 (deutsch).
  2. Olympia-Ticket in Reichweite. In: Hamburger Abendblatt. 29. März 2000, abgerufen am 16. Oktober 2020.
  3. Das Juniorteam
  4. Was macht eigentlich...? Ralf Eggert. Abgerufen am 16. Oktober 2020.
  5. schleswig-holstein.de: Sportplaketten und Sportverdienstnadeln verliehen: Simonis würdigt ehrenamtliches Engagement im Sport@1@2Vorlage:Toter Link/www.schleswig-holstein.de (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis. vom 21. Januar 2004, abgerufen am 18. Mai 2013
  6. Ralf Eggert gewinnt BerlinMan-Triathlon (31. August 2004)
  7. European Triathlon Championships auf GBRAthletics
  8. Neveu und Estedt neue Langdistanz-Weltmeister