Ralf Keidel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ralf Keidel
Spielerinformationen
Geburtstag 6. März 1977
Geburtsort WürzburgDeutschland
Größe 180 cm
Position Mittelfeld
Vereine in der Jugend
ASV Rimpar
Würzburger Kickers
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
bis 1997
1997–1999
1999–2004
2004–2005
2005–2006
2006–2011
2011–2013
1. FC Schweinfurt 05
Newcastle United
MSV Duisburg
Rot-Weiß Oberhausen
LR Ahlen
FC Ingolstadt 04
FC Ingolstadt 04 II

0 (0)
109 (9)
30 (1)
30 (0)
109 (4)
47 (1)
Nationalmannschaft
1997–1999
1998
Deutschland U-21
Olympia-Auswahlmannschaft
5 (0)
4 (0)
Stationen als Trainer
2013–2015 FC Ingolstadt II (Co-Trainer)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 8. August 2013

Ralf Keidel (* 6. März 1977 in Würzburg) ist ein deutscher ehemaliger Fußballspieler. Er ist beidfüßig stark und wurde aufgrund seines Laufpensums und seines kämpferischen Einsatzes „das Tier“ genannt. Seine Stammposition war das rechte Mittelfeld, er wurde aber auch als zentraler Mittelfeldspieler hinter den Spitzen eingesetzt.

Fußballkarriere[Bearbeiten]

Das Fußballspielen erlernte er in den Jugendmannschaften des ASV Rimpar und der Würzburger Kickers. Danach wechselte er zum damaligen Regionalligisten 1. FC Schweinfurt 05. Seine weiteren Stationen waren Newcastle United und der MSV Duisburg. Zu Beginn der Saison 2004/05 wechselte er innerhalb der 2. Bundesliga zu Rot-Weiß Oberhausen, mit denen er am Saisonende abstieg. In der Saison 2005/06 spielte er bei LR Ahlen, mit denen er aber ebenfalls abstieg. Seit Juli 2006 spielt er beim damaligen Regionalligisten FC Ingolstadt 04, mit dem er 2008 und 2010 in die 2. Bundesliga aufstieg.

Ralf Keidel besaß beim FC Ingolstadt 04 einen Vertrag bis zum Sommer 2011. Nach Auslaufen seines Vertrages unterzeichnete Keidel einen Amateurvertrag für die zweite Mannschaft beim FC Ingolstadt 04. 2013 beendete er seine Karriere und wurde Assistenztrainer der Ingolstädter U23-Mannschaft.

Weblinks[Bearbeiten]