Rallye Deutschland 2007

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Flag of Germany.svg Rallye Deutschland 2007
Renndaten
10. von 16 Läufen der Rallye-Weltmeisterschaft 2007
Name: Rallye Deutschland
Datum: 17.–19. August 2007
Start: Trier
Prüfungen: 19 Prüfungen über 356.27 km
Distanz: 1227.04 km
Belag: Asphalt
Podium
Erster: FrankreichFrankreich Sébastien Loeb
FrankreichFrankreich Citroën Total World Rally Team
Zweiter: BelgienBelgien François Duval
BelgienBelgien OMV Kronos Citroën WRT
Dritter: FinnlandFinnland Mikko Hirvonen
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Ford Abu Dhabi WRT

Die 26. Rallye Deutschland war der zehnte von 16 FIA-Weltmeisterschaftsläufen 2007. Die Rallye bestand aus 19 Wertungsprüfungen und wurde zwischen dem 17. und dem 19. August ausgetragen.

Loeb/Elena (Citroën C4 WRC) bei der Rallye Deutschland 2007

Rennbericht[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sébastien Loeb (Citroën) hatte die Rallye Deutschland zum sechsten Mal in Folge gewonnen, dies schaffte bis dahin noch kein anderer Fahrer. Loeb absolvierte die 19 Wertungsprüfungen in den drei Tagen von Freitag bis Sonntag in einer Gesamtzeit von 3:27:27.5 Stunden. In der Fahrer-Weltmeisterschaft gewann der Titelverteidiger fünf Punkte auf den führenden Marcus Grönholm (Ford), der am Sonntag wegen eines Fahrfehlers zwei Ränge verloren hatte und am Ende auf dem vierten Platz klassiert wurde.

François Duval (Citroën) fuhr eine fehlerfreie Rallye und sicherte sich den zweiten Gesamtrang. Der Privatier konnte am Sonntag alle fünf Wertungsprüfungen für sich entscheiden und arbeitete sich auf den letzten Kilometern der Prüfung "Moselwein 2" (WP19) auf den zweiten Rang nach vorne. Auf Loeb fehlten ihm schlussendlich nur 20,3 Sekunden.

Der dritte Rang ging an Ford-Werksfahrer Mikko Hirvonen, der 58.8 Sekunden auf Loeb verlor.

Auf den fünften Rang fuhr Privatier Jan Kopecký (Škoda) vor Petter Solberg (Subaru) und Toni Gardemeister (Citroën). Solberg hatte einen Schreckmoment, als mitten auf der Straße eine Kuh stand, der er gerade noch ausweichen konnte.[1]

Klassifikationen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Endresultat[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pos. Fahrer Beifahrer Auto Zeit Rückstand Punkte
WRC
1 FrankreichFrankreich Sébastien Loeb MonacoMonaco Daniel Elena Citroën C4 WRC 3:27:27.5 10
2 BelgienBelgien François Duval FrankreichFrankreich Patrick Pivato Citroën Xsara WRC 3:27:47.8 00:20.3 8
3 FinnlandFinnland Mikko Hirvonen FinnlandFinnland Jarmo Lehtinen Ford Focus RS WRC 3:28:46.6 01:19.1 6
4 FinnlandFinnland Marcus Grönholm FinnlandFinnland Timo Rautiainen Ford Focus RS WRC 3:29:04.0 01:36.5 5
5 TschechienTschechien Jan Kopecký BelgienBelgien Filip Schovánek Škoda Fabia WRC 3:30:34.6 03:07.1 4
6 NorwegenNorwegen Petter Solberg Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Phil Mills Subaru Impreza WRC 3:30:42.2 03:14.7 3
7 FinnlandFinnland Toni Gardemeister FinnlandFinnland Jakke Honkanen Citroën Xsara WRC 3:31:05.0 03:37.5 2
8 FinnlandFinnland Jari-Matti Latvala FinnlandFinnland Miikka Anttila Ford Focus RS WRC 3:32:56.8 05:29.3 1
JWRC
1 (11) TschechienTschechien Martin Prokop TschechienTschechien Jan Tománek Citroën C2 S1600 3:52:26.9 24:59.4 10
2 (12) EstlandEstland Urmo Aava EstlandEstland Kuldar Sikk Suzuki Swift S1600 3:53:16.4 25:48.9 8
3 (14) SimbabweSimbabwe Conrad Rautenbach Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich David Senior Citroën C2 S1600 3:54:42.8 27:15.3 6
4 (20) DeutschlandDeutschland Aaron Burkart DeutschlandDeutschland Michael Kölbach Citroën C2 S1600 3:56:51.0 29:23.5 5
5 (25) SlowakeiSlowakei Jozef Béreš jun. TschechienTschechien Petr Starý Renault Clio S1600 4:01:16.5 33:49.0 4
6 (27) EstlandEstland Jaan Mölder jr. DeutschlandDeutschland Katrin Becker Suzuki Swift S1600 4:01:49.3 34:21.8 3
7 (30) FrankreichFrankreich Yoann Bonato FrankreichFrankreich Benjamin Boulloud Citroën C2 R2 4:05:32.5 38:05.0 2
8 (32) EstlandEstland Aigar Pärs EstlandEstland Ken Järveoja Citroën C2 S1600 4:05:48.3 38:20.8 1

Wertungsprüfungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tag WP
Nummer
Start MEZ WP Name Länge Fahrer Auto Zeit Ø km/h Leader
Tag 1
17. Aug.
WP1 10:13 Ruwertal / Fell 1 19.79 km FrankreichFrankreich Sébastien Loeb Citroën C4 WRC 11:04.2 107.26 km/h FrankreichFrankreich Sébastien Loeb
WP2 11:26 Grafschaft Veldenz 1 23.40 km FrankreichFrankreich Sébastien Loeb Citroën C4 WRC 13:12.4 106.31 km/h
WP3 12:09 Schones Moselland 1 21.46 km BelgienBelgien François Duval Citroën Xsara WRC 12:22.9 103.99 km/h
WP4 15:17 Ruwertal / Fell 2 19.79 km FinnlandFinnland Mikko Hirvonen Ford Focus RS WRC 11:34.2 102.63 km/h
WP5 16:30 Grafschaft Veldenz 2 23.40 km BelgienBelgien François Duval Citroën Xsara WRC 13:30.6 103.92 km/h
WP6 17:13 Schones Moselland 2 21.46 km AustralienAustralien Chris Atkinson Subaru Impreza WRC 12:18.5 104.61 km/h BelgienBelgien François Duval
Tag 2
18. Aug.
WP7 08:33 St Wendeler Land 1 16.37 km FinnlandFinnland Mikko Hirvonen Ford Focus RS WRC 8:52.6 110.65 km/h FrankreichFrankreich Sébastien Loeb
WP8 09:06 Bosenberg 1 19.00 km FrankreichFrankreich Sébastien Loeb Citroën C4 WRC 10:39.5 106.96 km/h
WP9 10:29 Erzweiler 1 16.51 km FinnlandFinnland Marcus Grönholm Ford Focus RS WRC 9:55.9 99.74 km/h
WP10 11:02 Arena Panzerplatte 1 30.54 km FrankreichFrankreich Sébastien Loeb Citroën C4 WRC 17:57.4 102.05 km/h
WP11 14:45 St Wendeler Land 2 16.37 km FinnlandFinnland Mikko Hirvonen Ford Focus RS WRC 8:51.6 110.86 km/h
WP12 15:18 Bosenberg 2 19.00 km AustralienAustralien Chris Atkinson Subaru Impreza WRC 10:27.4 109.02 km/h
WP13 16:41 Erzweiler 2 16.51 km FrankreichFrankreich Sébastien Loeb Citroën C4 WRC 9:45.5 101.51 km/h
WP14 17:14 Arena Panzerplatte 2 30.54 km AustralienAustralien Chris Atkinson Subaru Impreza WRC 17:49.8 102.77 km/h
Tag 3
19. Aug.
WP15 09:18 Dhrontal 1 11.14 km BelgienBelgien François Duval Citroën Xsara WRC 6:59.2 95.67 km/h
WP16 09:46 Moselwein 1 18.70 km BelgienBelgien François Duval Citroën Xsara WRC 10:40.3 105.14 km/h
WP17 11:11 Circus Maximus Trier 4.36 km BelgienBelgien François Duval Citroën Xsara WRC 3:11.4 82.00 km/h
WP18 13:24 Dhrontal 2 11.14 km BelgienBelgien François Duval Citroën Xsara WRC 6:53.4 97.01 km/h
WP19 13:52 Moselwein 2 18.70 km BelgienBelgien François Duval Citroën Xsara WRC 10:32.7 106.40 km/h

Quelle:[2]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. motorsport-total.com: Loeb gewinnt Rallye Deutschland - Duval Zweiter, abgerufen am 29. Dezember 2015
  2. ewrc-results.com: 26. ADAC Rallye Deutschland 2007, abgerufen am 29. Dezember 2015

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Rallye-Weltmeisterschaft 2007 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien