Rallye Griechenland 2011

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Flag of Greece.svg Rallye Griechenland 2011
Renndaten
7. von 13 Läufen der Rallye-Weltmeisterschaft 2011
Name: Rally Griechenland 2011
Datum: 17.–19. Juni 2011
Start: Loutraki
Prüfungen: 18 Prüfungen über 348,8 km
Distanz: 1217,82 km
Belag: Schotter
Podium
Erster: FrankreichFrankreich Sébastien Ogier
FrankreichFrankreich Citroën World Rally Team
Zweiter: FrankreichFrankreich Sébastien Loeb
FrankreichFrankreich Citroën World Rally Team
Dritter: FinnlandFinnland Mikko Hirvonen
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Ford World Rally Team

Die 57. Akropolis Rallye (Rallye Griechenland) wurde vom 17. bis 19. Juni 2011 ausgetragen. Insgesamt wurden 18 Wertungsprüfungen auf Schotter gefahren.

FrankreichFrankreich Sébastien Ogier

Berichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1. Tag (Freitag, 17. Juni)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In den ersten zwei Wertungsprüfungen distanzierte Petter Solberg (Citroën), Jari-Matti Latvala (Ford) um über 20 Sekunden. In der sechsten WP bekam Latvala Probleme mit dem Differenzial, er büsste Zeit ein. Die sechste Wertungsprüfung gewann Sébastien Loeb (Citroën), der mit 51,6 Sekunden Rückstand auf dem zweiten Platz lag.

2. Tag (Samstag, 18. Juni)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Loeb und Sébastien Ogier wurden immer schneller und gewannen am Samstag fünf von sieben Wertungsprüfungen. Ogier ging in Führung, Loeb holte ihn erst bei der letzten WP des Tages (eine Nachtprüfung) wieder ein. Am Ende des Tages führte Loeb das Gesamtklassement an mit 2,2 Sekunden Vorsprung auf Ogier.

3. Tag (Sonntag, 19. Juni)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zwischen Loeb und Ogier ging die Führung hin und her. Nach Wertungsprüfung 15 führte Loeb mit 0,1 Sekunden Vorsprung. Nach 18 Wertungsprüfungen gewann Ogier mit 10,5 Sekunden Vorsprung auf Loeb, der in Griechenland zum 100. Mal auf das WRC-Podium stieg. Hirvonen kam auf den dritten Platz, dahinter die Brüder Petter Solberg und Henning Solberg.[1]

Klassifikationen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Endresultat[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rang Fahrer Beifahrer Auto Zeit Rückstand Punkte + Power-Stage
WRC
01 FrankreichFrankreich Sébastien Ogier FrankreichFrankreich Julien Ingrassia Citroën DS3 WRC 4:04:44.3 25 + 3
02 FrankreichFrankreich Sébastien Loeb MonacoMonaco Daniel Elena Citroën DS3 WRC 4:04:54.8 00:10.5 18 + 2
03 FinnlandFinnland Mikko Hirvonen FinnlandFinnland Jarmo Lehtinen Ford Fiesta RS WRC 4:04:57.8 00:13.5 16 + 1
04 NorwegenNorwegen Petter Solberg Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Chris Patterson Citroën DS3 WRC 4:05:23.1 00:38.8 12
05 NorwegenNorwegen Henning Solberg OsterreichÖsterreich Ilka Minor Ford Fiesta RS WRC 4:10:09.0 05:24.7 10
06 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Matthew Wilson Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Scott Martin Ford Fiesta RS WRC 4:11:39.0 06:54.7 08
07 FinnlandFinnland Kimi Räikkönen FinnlandFinnland Kaj Lindström Citroën DS3 WRC 4:13:13.7 08:29.4 06
08 FinnlandFinnland Juho Hänninen FinnlandFinnland Mikko Markkula Škoda Fabia S2000 4:16:19.0 11:34.7 04
09 FinnlandFinnland Jari-Matti Latvala FinnlandFinnland Miikka Anttila Ford Fiesta RS WRC 4:17:53.1 13:08.8 02
10 NiederlandeNiederlande Dennis Kuipers BelgienBelgien Frédéric Miclotte Ford Fiesta RS WRC 4:19:54.4 15:10.1 01
SWRC
1 (8) FinnlandFinnland Juho Hänninen FinnlandFinnland Mikko Markkula Škoda Fabia S2000 4:16:19.0 25
2 (11) PortugalPortugal Bernardo Sousa PortugalPortugal António Costa Ford Fiesta S2000 4:21:13.6 04:54.6 18
3 (13) UngarnUngarn Frigyes Turán UngarnUngarn Gábor Zsiros Ford Fiesta S2000 4:22:36.3 06:17.3 15
4 (14) DeutschlandDeutschland Hermann Gassner junior DeutschlandDeutschland Kathi Wüstenhagen Škoda Fabia S2000 4:23:27.7 07:08.7 12
5 (15) TschechienTschechien Martin Prokop TschechienTschechien Jan Tománek Ford Fiesta S2000 4:25:17.4 08:58.4 10
6 (16) KatarKatar Nasser Al-Attiyah ItalienItalien Giovanni Bernacchini Ford Fiesta S2000 4:26:23.9 10:04.9 08
7 (18) NorwegenNorwegen Eyvind Brynildsen NorwegenNorwegen Cato Menkerud Škoda Fabia S2000 4:37:41.5 21:22.5 06
8 (23) EstlandEstland Karl Kruuda EstlandEstland Martin Järveoja Škoda Fabia S2000 5:06:22.1 50:03.1 04
9 (24) AndorraAndorra Albert Llovera SpanienSpanien Diego Vallejo Abarth Grande Punto S2000 5:10:50.5 54:31.5 02

Wertungsprüfungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tag WP
Nummer
Start WP Name Länge WP Gewinner Zeit Ø km/h Leader
Tag 1
(17 Juni)
WP1 09:08 Thiva 1 23,60 km NorwegenNorwegen Petter Solberg 16:39.9 084,97 km/h NorwegenNorwegen Petter Solberg
WP2 11:01 Elatia 39,10 km NorwegenNorwegen Petter Solberg 27:42.6 084,66 km/h
WP3 13:39 Eleftherohori 18,10 km NorwegenNorwegen Petter Solberg 11:20.6 095,74 km/h
WP4 14:28 Rengini 11,88 km NorwegenNorwegen Petter Solberg 08:40.1 092,95 km/h
WP5 16:15 Thiva 2 23,60 km FrankreichFrankreich Sébastien Ogier 16:39.5 085,00 km/h
WP6 17:48 Mavrolimni 25,05 km FrankreichFrankreich Sébastien Loeb 18:18.5 082,09 km/h
Tag 2
(18. Juni)
WP7 11:02 Klenia Mycenae 1 17,41 km FrankreichFrankreich Sébastien Ogier 11:36.2 900,03 km/h
WP8 12:05 Ghymno 1 26,28 km FrankreichFrankreich Sébastien Ogier 18:34.3 084,90 km/h
WP9 13:20 Kefalari 1 18,40 km FrankreichFrankreich Sébastien Ogier 13:42.9 080,50 km/h
WP10 16:20 Klenia Mycenae 2 17,41 km FinnlandFinnland Jari-Matti Latvala 11:20.0 092,17 km/h FrankreichFrankreich Sébastien Ogier
WP11 17:23 Ghymno 2 26,28 km FrankreichFrankreich Sébastien Loeb 18:11.6 086,67 km/h
WP12 18:38 Kefalari 2 18,40 km FrankreichFrankreich Sébastien Ogier 13:25.2 082,27 km/h
WP13 21:33 Nea Politia 17,71 km FinnlandFinnland Jari-Matti Latvala 12:50.9 082,70 km/h FrankreichFrankreich Sébastien Loeb
Tag 3
(19. Juni)
WP14 09:03 Aghii Theodori 1 19,42 km FinnlandFinnland Jari-Matti Latvala 12:49.5 090,85 km/h FrankreichFrankreich Sébastien Ogier
WP15 09:34 New Pissia 1 11,37 km FinnlandFinnland Jari-Matti Latvala 08:15.1 082,67 km/h FrankreichFrankreich Sébastien Loeb
WP16 12:05 Aghii Theodori 2 19,42 km FinnlandFinnland Mikko Hirvonen 12:33.7 092,76 km/h FrankreichFrankreich Sébastien Ogier
WP17 12:36 New Pissia 2 11,37 km FinnlandFinnland Jari-Matti Latvala 08:04.5 084,48 km/h
WP18 14:11 New Loutraki (Power-Stage) 04,00 km FrankreichFrankreich Sébastien Ogier 02:22.7 100,91 km/h

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. WRC-News (Motorsport-Total.com, abgerufen am 6. März 2014)