Rallye Mexiko 2007

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Flag of Mexico.svg Rallye Mexiko 2007
Renndaten
4. von 16 Läufen der Rallye-Weltmeisterschaft 2007
Name: Rallye Mexiko
Datum: 9.–11. März 2007
Start: León
Prüfungen: 20 Prüfungen über 366,06 km
Distanz: 849,55 km
Belag: Schotter
Podium
Erster: FrankreichFrankreich Sébastien Loeb
FrankreichFrankreich Citroën Total World Rally Team
Zweiter: FinnlandFinnland Marcus Grönholm
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Ford World Rally Team
Dritter: FinnlandFinnland Mikko Hirvonen
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Ford World Rally Team

Die 4. Rallye Mexiko war der vierte von 16 FIA-Weltmeisterschaftsläufen 2007. Die Rallye bestand aus 20 Wertungsprüfungen und wurde zwischen dem 9. und dem 11. März ausgetragen.

Rennbericht[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am Freitagnachmittag übernahm Citroën-Pilot Sébastien Loeb die Führung, als der bis dahin Gesamtführende Petter Solberg (Subaru) aufgeben musste. Danach ließ sich Loeb den Sieg nicht mehr nehmen und baute den Vorsprung auf rund eine Minute aus. Loeb konnte das Geschehen kontrollieren und seinen 30. Sieg in einem Weltmeisterschaftslauf entgegenfahren.

Auf den zweiten Rang fuhr Ford-Werkspilot Marcus Grönholm. Er verpatzte den Freitag mit einem falschen Set-Up und startete am Samstag eine Aufholjagd, die ihn bis auf Rang zwei nach vorne brachte. Die Hoffnung, den Sieg noch einfahren zu können, gab Grönholm jedoch bald auf, da Loeb schon zu viel Vorsprung hatte. Grönholm blieb Führender in der Weltmeisterschaft mit vier Punkten Vorsprung auf Loeb. In der Herstellerwertung behielt Ford den ersten Rang vor Citroën.

Zu Beginn des letzten Tages hatten drei weitere Fahrer die Chance auf das Siegerpodium zu kommen. Dani Sordo (Citroën) startete am Sonntag als Gesamtdritter in die Rallye, dahinter Mikko Hirvonen (Ford) und Chris Atkinson (Subaru). Schon in der ersten Wertungsprüfung des Sonntags verdrängte Hirvonen Sordo von Rang drei und behielt den Podestplatz bis ins Ziel. Sordo musste sich mit Rang vier begnügen vor Atkinson, sammelte aber wichtige Punkte für Citroën in der Herstellerwertung.[1]

Klassifikationen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Endresultat[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pos. Fahrer Beifahrer Auto Zeit Rückstand Punkte
WRC
1 FrankreichFrankreich Sébastien Loeb MonacoMonaco Daniel Elena Citroën C4 WRC 3:48:13.3 10
2 FinnlandFinnland Marcus Grönholm FinnlandFinnland Timo Rautiainen Ford Focus RS WRC 3:49:09.1 00:55.8 8
3 FinnlandFinnland Mikko Hirvonen FinnlandFinnland Jarmo Lehtinen Ford Focus RS WRC 3:49:41.0 01:27.7 6
4 SpanienSpanien Daniel Sordo SpanienSpanien Marc Marti Citroën C4 WRC 3:49:57.0 01:43.7 5
5 AustralienAustralien Chris Atkinson AustralienAustralien Glenn McNeall Subaru Impreza WRC 3:50:37.4 02:24.1 4
6 OsterreichÖsterreichManfred Stohl OsterreichÖsterreich Ilka Minor Citroën Xsara WRC 3:51:58.8 03:45.5 3
7 FinnlandFinnland Jari-Matti Latvala FinnlandFinnland Miikka Anttila Ford Focus RS WRC 3:52:24.1 04:10.8 2
8 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Matthew Wilson Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Michael Orr Ford Focus RS WRC 4:00:35.9 12:22.6 1
PCWRC
1 (10) Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Mark Higgins Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Scott Martin Mitsubishi Lancer Evo IX 4:08:44.5 20:31.2 10
2 (11) JapanJapan Toshi Arai NeuseelandNeuseeland Tony Sircombe Subaru Impreza WRX STi 4:10:05.4 21:52.1 8
3 (13) FinnlandFinnland Kristian Sohlberg FinnlandFinnland Risto Pietiläinen Subaru Impreza WRX STi 4:11:15.2 23:01.9 6
4 (14) San MarinoSan Marino Mirco Baldacci ItalienItalien Giovanni Agnese Subaru Impreza WRX STi 4:12:51.9 24:38.6 5
5 (15) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Travis Pastrana Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Christian Edstrom Subaru Impreza WRX STi 4:16:53.2 28:39.9 4
6 (16) TschechienTschechien Štěpán Vojtěch TschechienTschechien Michal Ernst Mitsubishi Lancer Evo IX 4:25:43.3 37:30.0 3
7 (18) JapanJapan Fumio Nutahara Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Daniel Barritt Mitsubishi Lancer Evo IX 4:26:02.5 37:49.2 2
8 (20) Zypern RepublikZypern Spyros Pavlides FrankreichFrankreich Denis Giraudet Subaru Impreza WRX STIi 4:34:23.7 46:10.4 1

Wertungsprüfungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tag WP
Nummer
Start MEZ WP Name Länge Fahrer Auto Zeit Ø km/h Leader
Tag 1
9. März
WP1 08:28 Alfaro 1 23.50 km NorwegenNorwegen Petter Solberg Subaru Impreza WRC 14:03.5 100.3 km/h NorwegenNorwegen Petter Solberg
WP2 09:51 Ortega 1 29.65 km NorwegenNorwegen Petter Solberg Subaru Impreza WRC 17:28.7 101.78 km/h
WP3 10:34 El Cubilete 1 17.87 km NorwegenNorwegen Petter Solberg Subaru Impreza WRC 9:45.6 109.86 km/h
WP4 13:02 Alfaro 2 23.50 km FrankreichFrankreich Sébastien Loeb Citroën C4 WRC 13:47.0 102.3 km/h
WP5 14:25 Ortega 2 29.65 km OsterreichÖsterreich Manfred Stohl Citroën Xsara WRC 16:58.2 104.83 km/h
WP6 15:08 El Cubilete 2 17.87 km FrankreichFrankreich Sébastien Loeb Citroën C4 WRC 9:37.5 111.4 km/h FrankreichFrankreich Sébastien Loeb
WP7 16:29 Super Special 1 2.21 km FinnlandFinnland Finnland Marcus Grönholm Ford Focus RS WRC 1:42.6 77.54 km/h
WP8 16:33 Super Special 2 2.21 km AustralienAustralien Chris Atkinson Subaru Impreza WRC 1:42.0 78.0 km/h
Tag 2
10. März
WP9 08:19 Ibarilla 1 30.20 km FrankreichFrankreich Sébastien Loeb Citroën C4 WRC 18:17.3 99.08 km/h
WP10 09:42 Duarte 1 23.51 km FrankreichFrankreich Sébastien Loeb Citroën C4 WRC 17:55.0 78.73 km/h
WP11 10:33 Derramadero 1 23.27 km FinnlandFinnland Finnland Marcus Grönholm Ford Focus RS WRC 14:01.6 99.54 km/h
WP12 13:07 Ibarilla 2 30.20 km FrankreichFrankreich Sébastien Loeb Citroën C4 WRC 18:02.6 100.42 km/h
WP13 14:30 Duarte 2 23.51 km FinnlandFinnland Finnland Marcus Grönholm Ford Focus RS WRC 17:32.2 80.48 km/h
WP14 15:21 Derramadero 2 23.27 km FrankreichFrankreich Sébastien Loeb Citroën C4 WRC 13:49.4 101.0 km/h
WP15 16:35 Super Special 3 2.21 km SpanienSpanien Daniel Sordo Citroën C4 WRC 1:44.6 76.06 km/h
WP16 16:39 Super Special 4 2.21 km FinnlandFinnland Finnland Marcus Grönholm Ford Focus RS WRC 1:43.6 76.8 km/h
Tag 3
11. März
WP17 08:23 Leon 16.29 km FinnlandFinnland Mikko Hirvonen Ford Focus RS WRC 10:35.8 92.24 km/h
WP18 08:54 Guanajuatito 23.34 km FinnlandFinnland Finnland Marcus Grönholm Ford Focus RS WRC 15:12.3 92.1 km/h
WP19 10:17 Comanjilla 18.10 km FinnlandFinnland Mikko Hirvonen Ford Focus RS WRC 10:17.6 105.51 km/h
WP20 11:28 Super Special 5 4.42 km FinnlandFinnland Finnland Marcus Grönholm Ford Focus RS WRC 3:23.6 78.15 km/h

Quelle:[2]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. motorsport-total.com: Loeb gewinnt Rallye Mexiko, abgerufen am 23. Dezember 2015
  2. ewrc-results.com: 4. Corona Rally Mexico 2007, abgerufen am 23. Dezember 2015

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Rallye-Weltmeisterschaft 2007 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien