Ralph Bryans

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ralph Bryans auf Honda RC171 2008 beim Goodwood Festival of Speed
Bryans’ Weltmeistermaschine der Saison 1965

Ralph Bryans (* 7. März 1941[1] in Belfast, Nordirland; † 6. August 2014[2]) war ein britischer Motorradrennfahrer.

Der größte Erfolg seiner Karriere war der Gewinn des Weltmeistertitels in der 50-cm³-Klasse in der Saison 1965.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ralph Bryans debütierte mit einem neunten Platz beim Ulster Grand Prix 1963 auf einer Norton in der Motorrad-Weltmeisterschaft. In den folgenden Jahren startete er nur noch für Honda, meist in den kleinen Hubraumklassen. Sein erster Sieg gelang ihm 1964 bei der Dutch TT in der 50er-Klasse, diesem folgten im Saisonverlauf noch zwei weitere. In diesem Jahr wurde er hinter dem Neuseeländer Hugh Anderson 50er-Vizeweltmeister.

In der Saison 1965 gelangen Bryans auf seiner werksunterstützten Honda wiederum drei Rennsiege in der 50-cm³-Klasse, und in diesem Jahr reichte es, knapp vor Luigi Taveri aus der Schweiz und Hugh Anderson, auch für den Weltmeistertitel. 1966 wurde er in der 50er-Kategorie hinter Hans Georg Anscheidt Vizeweltmeister; in der 125er-Klasse belegte er den dritten Gesamtrang. 1967 startete Bryans in den Klassen bis 250 und bis 350 cm³ und wurde Vierter bzw. Dritter. Am Saisonende beendete Ralph Bryans seine Karriere in der Motorrad-WM.

In seiner kurzen Laufbahn bestritt Bryans 62 Motorrad-Grand-Prix und konnte dabei zehn Siege und 40 Podiumsplatzierungen feiern. Er starb am 6. August 2014 im Alter von 73 Jahren nach langer Krankheit in seinem Zuhause in Schottland.

Statistik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Titel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Isle-of-Man-TT-Siege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Klasse Maschine Durchschnittsgeschwindigkeit
1966 Ultra-Lightweight 50 (50 cm³) Honda 85,6 mph (137,76 km/h)

North-West-200-Siege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Klasse Maschine Durchschnittsgeschwindigkeit
1964 250 cm³ Honda 96,49 mph (155,29 km/h)
350 cm³ Honda 100,91 mph (162,4 km/h)
1970 250 cm³ Honda 101,95 mph (164,07 km/h)

In der Motorrad-WM[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saison Klasse Ergebnis Maschine Siege
1963 500 cm³ 14. Norton 0
1964 50 cm³ 2. Honda 3
125 cm³ 5. Honda 0
250 cm³ 14. Honda 0
1965 50 cm³ Weltmeister Honda 3
125 cm³ 8. Honda 0
250 cm³ 13. Honda 0
1966 50 cm³ 2. Honda 1
125 cm³ 3. Honda 0
1967 250 cm³ 4. Honda 2
350 cm³ 3. Honda 1

Verweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Ralph Bryans – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Brief von Ralph Bryans an Rolf Eggersdorfer
  2. Honda-Legende Ralph Bryans verstorben