Ramón Cabrera y Griño

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Daguerreotypie von Ramón Cabrera

Ramón Cabrera y Griño, auf Katalanisch Ramon Cabrera i Grinyó, Graf von Morella, Marqués del Ter (* 27. Dezember 1806 in Tortosa; † 24. Mai 1877 in Wentworth) war ein Heerführer der spanischen Karlisten.

Cabrera hatte sich mit der „Verbrüderung von Vergara“ von 1839, welche den Ersten Carlistenkrieg beendete, nicht abfinden können. Er führte den Krieg bis in das Jahr 1840 in Valencia und Katalonien weiter, bis er geschlagen wurde und nach Frankreich fliehen musste. Um ihn zur Aufgabe zu zwingen, wurde seine Mutter erschossen.

Hinrichtung von Cabreras Mutter, Maria Grino, 1836 durch ein Erschießungskommando

Während des sogenannten Zweiten Carlistenkriegs (auch „Krieg der Matiners“ genannt), der von 1847 bis 1849 in Katalonien stattfand, war Cabrera Heerführer des Prätendenten Don Carlos (VI).