Rambynas

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Blick vom Rombinus auf die Memel in Richtung Tilsit

Der Rombinus (litauisch Rambynas oder Rambyno kalnas) ist ein Hügel in Litauen im ehemaligen Preußisch Litauen. Er war ein kultisch bedeutsamer Hügel der Schalauer. Er liegt in einer Biegung der Memel bei Ragnit (russ. Neman). Von der Memel unterspült, werden mitunter Teile des Hügels abgetragen. Die Höhe beträgt nunmehr knapp 46 m. Hier wurden und werden Feste zur Sonnenwende gefeiert.

Der Rombinus spielt eine zentrale Rolle in Johannes Bobrowskis Erzählung Litauische Claviere, die vom kulturellen Erwachen der Kleinlitauer Ende des 19. Jahrhunderts handelt.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Koordinaten: 55° 5′ 30″ N, 22° 1′ 36″ O