Rami Malek

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rami Malek (2011)

Rami Saïd Malek (* 12. Mai 1981 in Los Angeles, Kalifornien) ist ein US-amerikanischer Schauspieler ägyptischer Herkunft.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Malek wurde als Sohn ägyptischer Eltern in Los Angeles geboren.[1] Sein Vater war Fremdenführer in Kairo und später Versicherungsmakler.[2] Maleks Mutter ist Buchhalterin.[3] Er hat einen eineiigen Zwilling namens Sami, welcher heute Lehrer ist und eine Schwester die Unfallärztin in Washington, D.C. ist.[1][3]

Malek studierte Schauspiel an der University of Evansville in Indiana bis er 2003 seinen Abschluss machte (Bachelor of Fine Arts).[4][5]

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einem breiteren Publikum wurde er als Kenny in der Sitcom Familienstreit de Luxe bekannt. Außerdem hatte er Gastrollen in Folgen der Serien 24, Medium, Gilmore Girls und Over There. In den Komödien Nachts im Museum, Nachts im Museum 2 und Nachts im Museum: Das geheimnisvolle Grabmal spielte er den Pharao Ahkmenrah. Eine weitere Rolle hatte er in der zehnteiligen Miniserie The Pacific als Merriell „Snafu“ Shelton.

2012 spielte Rami die Rolle des Benjamin im fünften Teil der Twilight-Saga Breaking Dawn – Biss zum Ende der Nacht, Teil 2. Es folgten weitere Film- und Fernsehauftritte. 2015 übernahm er die Hauptrolle des Elliot Alderson in der Fernsehserie Mr. Robot, die ihm 2016 einen Emmy einbrachte.

Außerdem lieh Malek 2015 der Figur Josh in dem Survival-Horror-Spiel Until Dawn sein Aussehen und seine Stimme.

Filmografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Filme
Serien
Videospiele
  • 2014: Die Legende von Korra (Rolle von Tahno)
  • 2015: Until Dawn (Rolle von Joshua Washington)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Rami Malek – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Alison Willmore: The Summer TV Heartthrob No One Saw Coming. In: BuzzFeed. BuzzFeed Inc., 26. August 2015, abgerufen am 16. Januar 2017 (englisch).
  2. Neil Drumming: Looking Back on ‘Mr. Robot’ and a Season of Hacker Drama. In: The New York Times. The New York Times Company, 25. August 2015, abgerufen am 16. Januar 2017 (englisch).
  3. a b Sarah Hughes: Mr Robot's Rami Malek: 'The world is in chaos – and all we do is hyperconsume'. In: The Guardian. Guardian Media Group, 14. Juli 2016, abgerufen am 16. Januar 2017 (englisch).
  4. Ben Travers: ‘Mr. Robot’ Star Rami Malek on Making an ‘Indie Film’ on USA Network and Its ‘Iconic’ Potential. In: IndieWire. Penske Media Corporation, 25. Juni 2015, abgerufen am 16. Januar 2017 (englisch).
  5. Brennan Girdler: Local Stars. In: Evansville Living. Tucker Publishing Group, abgerufen am 16. Januar 2017 (englisch).