Ramil Guliyev

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Ramil Quliyev)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ramil Quliyev Leichtathletik

Ramil Guliyev London 2017.jpg
Ramil Quliyev in London 2017

Nation TurkeiTürkei Türkei
Geburtstag 29. Mai 1990 (28 Jahre)
Geburtsort BakuSowjetunionSowjetunion Sowjetunion
Größe 187 cm
Karriere
Disziplin Sprint
Bestleistung 9,97 s (100 m)
19,76 s (200 m)
Status aktiv
Medaillenspiegel
Weltmeisterschaften 1 × Gold 0 × Silber 0 × Bronze
Europameisterschaften 1 × Gold 1 × Silber 0 × Bronze
Universiade 1 × Gold 0 × Silber 2 × Bronze
Mittelmeerspiele 0 × Gold 2 × Silber 0 × Bronze
Islamic Solidarity Games 2 × Gold 0 × Silber 0 × Bronze
Junioreneuropameisterschaften 1 × Gold 1 × Silber 0 × Bronze
Jugendweltmeisterschaften 0 × Gold 1 × Silber 0 × Bronze
Logo der IAAF Weltmeisterschaften
0Gold0 London 2017 200 m
Logo der EAA Europameisterschaften
0Silber0 Amsterdam 2016 200 m
0Gold0 Berlin 2018 200 m
Logo der FISU Universiade
0Gold0 Belgrad 2009 200 m
0Bronze0 Gwangju 2015 100 m
0Bronze0 Gwangju 2015 200 m
Mittelmeerspiele
0Silber0 Mersin 2013 100 m
0Silber0 Mersin 2013 200 m
Islamic Solidarity Games
0Gold0 Baku 2017 100 m
0Gold0 Baku 2017 200 m
Logo der EAA Junioreneuropameisterschaften
0Gold0 Novi Sad 2009 200 m
0Silber0 Novi Sad 2009 100 m
Logo der IAAF Jugendweltmeisterschaften
0Silber0 Ostrava 2007 200 m
letzte Änderung: 9. August 2018

Ramil Eldar oğlu Guliyev (aserbaidschanisch Ramil Eldar oğlu Quliyev, auch russisch Рамиль Гулиев / Ramil Gulijew; * 29. Mai 1990 in Baku, Aserbaidschanische SSR, Sowjetunion) ist ein türkischer Leichtathlet aserbaidschanischer Herkunft, der sich auf den Sprint spezialisiert hat.

Sportliche Laufbahn[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

International trat er zum ersten Mal in Erscheinung, als er bei den Jugendweltmeisterschaften 2007 in Ostrava die Silbermedaille im 200-Meter-Lauf gewann. Bei den Juniorenweltmeisterschaften 2008 in Bydgoszcz wurde er über dieselbe Distanz Fünfter. Er qualifizierte sich für die Teilnahme an den Olympischen Spielen 2008 in Peking und erreichte dort über 200 Meter die Viertelfinalrunde.

Bei den Halleneuropameisterschaften 2009 in Turin belegte er im 60-Meter-Lauf den siebten Platz. Wenige Monate später gewann er bei der Universiade in Belgrad in persönlicher Bestzeit und neuem Landesrekord von 20,04 s die Goldmedaille im 200-Meter-Lauf. Kurz darauf holte er bei den Junioreneuropameisterschaften in Novi Sad ebenfalls die Goldmedaille über 200 Meter vor dem Deutschen Robert Hering sowie die Silbermedaille im 100-Meter-Lauf. Bei den Weltmeisterschaften 2009 in Berlin wurde Quliyev Siebter im 200-Meter-Lauf.

Seit Anfang 2011 startet Guliyev für die Türkei.[1]

2016 gewann Guliyev bei den Europameisterschaften in Amsterdam über 200 Meter die Silbermedaille.

Bei den Weltmeisterschaften 2017 in London gewann er die Goldmedaille im 200-Meter-Wettbewerb.

Bei den Europameisterschaften in Berlin 2018 wurde Guliyev über 200 Meter Europameister.

Ramil Guliyev hat bei einer Körpergröße von 1,87 m ein Wettkampfgewicht von 70 kg.

Bestleistungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 100 m: 9,97 s, 6. Juli 2017, Bursa
  • 200 m: 19,76 s (NR), 9. August 2018, Berlin
  • 60 m (Halle): 6,66 s, 7. März 2009, Turin

80 m (Halle) 7,12 s, 23. April 2010, Kahramanmaras

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Anja Herrlitz: Flash-News des Tages, www.leichtathletik.de, 1. Februar 2011

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Ramil Guliyev – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien