Ramkumar Ramanathan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ramkumar Ramanathan Tennisspieler
Ramkumar Ramanathan
Ramanathan 2016 in Wimbledon
Nation: IndienIndien Indien
Geburtstag: 8. November 1994
Größe: 188 cm
Gewicht: 80 kg
1. Profisaison: 2009
Spielhand: Rechts, beidhändige Rückhand
Trainer: Juan Balcells
Sergio Casal
Preisgeld: 635.652 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 20:24
Höchste Platzierung: 111 (30. Juli 2018)
Aktuelle Platzierung: 134
Doppel
Karrierebilanz: 2:6
Höchste Platzierung: 167 (15. Juli 2019)
Aktuelle Platzierung: 167
Letzte Aktualisierung der Infobox:
15. Juli 2019
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA und ITF (siehe Weblinks)

Ramkumar Ramanathan (* 8. November 1994 in Chennai) ist ein indischer Tennisspieler.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ramkumar Ramanathan spielt hauptsächlich auf der ATP Challenger Tour und der ITF Future Tour. Er feierte bislang sieben Einzel- und neun Doppelsiege auf der Future Tour. Sein Debüt im Einzel auf der ATP World Tour gab er im Januar 2014 bei den Aircel Chennai Open, wo er sich für die Einzelkonkurrenz qualifizieren konnte und dort in der ersten Runde seinen Landsmann Somdev Devvarman bezwingen konnte, bevor er im Achtelfinale klar in zwei Sätzen gegen Marcel Granollers verlor. Im Doppel spielte er erstmals im Januar 2012 an der Seite von Mohit Mayur Jayaprakash bei den Aircel Chennai Open auf World-Tour-Level, verlor dort aber bereits in der Auftaktrunde gegen Jonathan Erlich und Andy Ram.

2016 spielte er erstmals für die indische Davis-Cup-Mannschaft.

Bei der ersten Auflage der Antalya Open sorgte Ramanathan für eine Überraschung, als der Qualifikant den topgesetzten Dominic Thiem glatt in zwei Sätzen besiegen und erstmals in ein Viertelfinale auf World-Tour-Ebene einziehen konnte. Nach einem Finaleinzug beim Challenger-Turnier in Winnetka markierte Ramanathan auf Weltranglistenposition 168 ein neues Karrierehoch.

In Newport zog Ramanathan in sein erstes Finale auf der ATP World Tour ein. Er schlug unter anderem die beiden Top-100-Spieler Vasek Pospisil und Denis Kudla, bevor er das Endspiel gegen den US-Amerikaner Steve Johnson in drei Sätzen verlor. Im Anschluss daran belegte er mit dem 111. Rang eine neue Bestplatzierung in der Weltrangliste. Zu seinem ersten Erfolg auf der Challenger Tour kam er am Jahresende mit seinem Landsmann N. Vijay Sundar Prashanth. In Pune besiegten sie im Finale in drei knappen Sätzen die Paarung Hsieh Cheng-peng und Yang Tsung-hua.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Legende (Anzahl der Siege)
Grand Slam
ATP World Tour Finals
ATP World Tour Masters 1000
ATP World Tour 500
ATP World Tour 250
ATP Challenger Tour (2)

Einzel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Finalteilnahmen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Datum Turnier Belag Finalgegner Ergebnis
1. 22. Juli 2018 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Newport Rasen Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Steve Johnson 5:7, 6:3, 2:6

Doppel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Turniersiege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Datum Turnier Belag Partner Finalgegner Ergebnis
1. 24. November 2018 IndienIndien Pune Hartplatz IndienIndien N. Vijay Sundar Prashanth Chinesisch TaipehChinesisch Taipeh Hsieh Cheng-peng
Chinesisch TaipehChinesisch Taipeh Yang Tsung-hua
7:63, 6:75, [10:7]
2. 7. Juli 2019 ItalienItalien Recanati Hartplatz PortugalPortugal Gonçalo Oliveira ItalienItalien Andrea Vavassori
SpanienSpanien David Vega Hernández
6:2, 6:4

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Ramkumar Ramanathan – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien