Ramponio Verna

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ramponio Verna
Kein Wappen vorhanden.
Ramponio Verna (Italien)
Ramponio Verna
Staat Italien
Region Lombardei
Provinz Como (CO)
Koordinaten 46° 0′ N, 9° 4′ OKoordinaten: 45° 59′ 40″ N, 9° 4′ 0″ O
Höhe 705 m s.l.m.
Fläche 4,92 km²
Einwohner 461 (31. Dez. 2015)[1]
Bevölkerungsdichte 94 Einw./km²
Postleitzahl 22020
Vorwahl 031
ISTAT-Nummer 013194
Volksbezeichnung Ramponiesi
Schutzpatron Pankratius (12. Mai), Benedikt von Nursia (11. Juli)
Website Ramponio Verna
Ramponio Verna in der Provinz Como

Ramponio Verna ist eine Gemeinde im Val d’Intelvi in der Provinz Como in der Lombardei in Italien.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde hat 461 Einwohner (Stand 31. Dezember 2015) und liegt zwischen dem Luganersee und dem Lago di Como. Die Nachbargemeinden sind Claino con Osteno, Laino, Lanzo d’Intelvi, Pellio Intelvi und Valsolda.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ramponio Verna war dekoriert für militärische Verdienste für den Krieg der Befreiung. Es erhielt für die Opfer der Menschen und für ihre Tätigkeit in der Partisanenkampf.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Im Ortsteil Ramponio: Pfarrkirche San Benedetto mit Fresken[2]
  • Kirche San Pancrazio mit Fresken[3]
  • Kirche Sant’Ambrogio[4]
  • Kirche Sant’Antonio ai Monti[5]
  • Oratorium Vergine Assunta[6]
  • Oratorium San Giovanni Nepomuk[7]
  • Museum Pietro Gàuli im Ortsteil Verna.[8]

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Emilio Maroni: La Valle Intelvi. Contributi per la conoscenza di arte, archeologia, ambiente, architettura, storia e lettere intelvesi, Chiese ed oratori di Ramponio-Verna. Como 1997, S. 29–30.
  • Andrea Spiriti, Maria Cristina Terzaghi, Giovanna Virgilio: Guide della Provincia di Como. Da Cernobbio alla Valle Intelvi. Como 1997, S. 144, 146.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Ramponio Verna – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2015.
  2. Pfarrkirche San Benedetto (Foto) auf lombardiabeniculturali.it
  3. Kirche San Pancrazio (Foto)
  4. Kirche Sant’Ambrogio (Foto)
  5. Kirche Sant’Antonio ai Monti (Foto)
  6. Oratorium Vergine Assunta (Foto)
  7. Oratorium San Giovanni Nepomuk (Foto)
  8. Museum Pietro Gàuli auf comune.ramponioverna.co.it