Randolph Lycett

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Randolph Lycett (* 27. August 1886 in Birmingham; † 9. Februar 1935 auf Jersey) war ein britischer Tennisspieler.

Karriere[Bearbeiten]

Lycett war ein erfolgreicher Doppelspieler und gewann zwischen 1906 und 1923 mehrfach sowohl die Doppelmeisterschaften von Australien als auch in Wimbledon. 1922 stand er zudem im Finale der Einzelkonkurrenz von Wimbledon, verlor dies jedoch gegen Gerald Patterson. Zwischen 1921 und 1923 spielte er zudem im Davis Cup für Großbritannien.

Zuletzt trat er 1929 im Einzel bei Wimbledon an.

Doppeltitel[Bearbeiten]

Nr. Jahr Turnier Partner Finalgegner Endergebnis
1. 1905 Australische Meisterschaften AustralienAustralien Tom Tachell AustralienAustralien Edgar Barnard
AustralienAustralien Basil Spence
11:9, 8:6, 1:6, 4:6, 6:1
2. 1911 Australische Meisterschaften AustralienAustralien Rodney Heath AustralienAustralien John Addison
AustralienAustralien Norman Brookes
6:2, 7:5, 6:0
3. 1921 Wimbledon Championships Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Max Woosnam Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Arthur Holden Lowe
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Francis Gordon Lowe
6:3, 6:0, 7:5
4. 1922 Wimbledon Championships AustralienAustralien James Anderson AustralienAustralien Gerald Patterson
AustralienAustralien Pat O'Hara Wood
3:6, 7:9, 6:4, 6:3, 11:9
5. 1923 Wimbledon Championships Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Leslie Godfree SpanienSpanien Manuel de Gomar
SpanienSpanien Eduardo Flaquar
6:3, 6:4, 3:6, 6:3

Quellen und Weblinks[Bearbeiten]