Rangierung

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Rangierungen in einem Verteilerschrank

Eine Rangierung (auch Patch) ist in der Informations- und Kommunikationstechnologie die Verbindung von Schaltpunkten in einem Verteiler mit einem Draht (Rangierdraht, Schaltdraht) oder einem steckbaren Kabel (Rangierkabel, Patchkabel) mit Kupfer- oder Lichtwellenleiter. Das Herstellen einer Rangierung wird rangieren oder patchen genannt. Beispiele für Rangierungen:

Im Gegensatz zu Festverdrahtungen werden Rangierungen überall dort bevorzugt, wo mit Erweiterungen oder Änderungen der Anlagen oder von Anlagenteilen gerechnet werden muss, so dass diese mit vertretbarem Aufwand realisiert werden können.

Schaltdrähte für Rangierungen sind in der Norm DIN VDE 0812 standardisiert.

Es werden derzeit Lösungsansätze entwickelt, um das manuelle Rangieren mit Hilfe von ferngesteuerten Schaltmatrizen zu automatisieren. Siehe auch: Automatische Schaltmatrix.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Volker Jung, Hans-Jürgen Warnecke (Hrsg.):Handbuch für die Telekommunikation. Springer Verlag, Berlin / Heidelberg 1998, ISBN 978-3-642-97703-9.
  • Carsten Hilgers:Interfaces in der Prozessautomatisierung. Oldenbourg Industrieverlag, München 2003, ISBN 3-486-27040-0.
  • Dirk Traeger, Andreas Volk: LAN Praxis Lokaler Netze. Springer Fachmedien, Berlin/ Heidelberg, ISBN 978-3-519-06189-2.