Rangitikei-Distrikt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rangitikei District Council
Karte
Rangitikei District.svg
Basisdaten
Regionen: Manawatu-Wanganui,
Hawke’s Bay
Einwohner: 14.900 (2004)
Fläche: 4476 km²
Bevölkerungsdichte: 3,3 Einwohner/km²
Hauptstadt: Marton
Adresse der
Stadtverwaltung:
46 High St
Marton
Internet: www.rangdc.govt.nz

Rangitikei ist ein Distrikt im Süden der Nordinsel Neuseelands. Er liegt hauptsächlich in der Region Manawatu-Wanganui, ein kleiner Teil im Nordosten des Distrikts befindet sich in der Region Hawke’s Bay.

Geographie[Bearbeiten]

Der Rangitikei River

Der Distrikt wird im Südosten vom Manawatu-Distrikt begrenzt, im Osten schließen sich der South-Hawke’s-Bay-Distrikt und der Hastings-Distrikt (beide Region Hawke’s Bay) an. Im Norden folgt der Taupo-Distrikt und im Westen der Ruapehu-Distrikt und der Wanganui-Distrikt. Die südliche Grenze bildet die Tasmansee, genauer gesagt die South Taranaki Bight. In Richtung Norden steigt das Gebiet bis zum Central Volcanic Plateau, der zentralen vulkanischen Hochebene der Nordinsel, auf.

Durch den Distrikt fließt einer der größten Flüsse Neuseelands; er gab dem Distrikt auch seinen Namen: der Rangitikei River. Teilweise befindet sich in den nördlichen Gebieten des Distrikts auch der Whangaehu River.

Ortschaften[Bearbeiten]

Größte Ortschaft des Rangitikei-Distrikts ist Marton mit 4752 Einwohnern (2001). Weitere Orte sind Taihape mit etwa 2000, Bulls mit ungefähr 1800 und Hunterville mit 507 Einwohnern (2001).

Weblinks[Bearbeiten]