Raniganj

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Raniganj
Raniganj (Indien)
Red pog.svg
Staat: Indien
Bundesstaat: Westbengalen
Distrikt: Pashchim Bardhaman
Lage: 23° 37′ N, 87° 8′ OKoordinaten: 23° 37′ N, 87° 8′ O
Höhe: 91 m
Einwohner: 129.441 (2011)[1]

d1

Raniganj war eine Stadt im indischen Bundesstaat Westbengalen mit rund 129.000 Einwohnern (Volkszählung 2011). Die Stadt ist seit 2015 Teil der Municipal Corporation Asansol.

Bevölkerung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Raniganj hat ein Geschlechterverhältnis von 915 Frauen pro 1000 Männer und damit einen für Indien häufigen Männerüberschuss. Die Stadt hatte 2011 eine Alphabetisierungsrate von 77,65 % (Männer: 83,68 %, Frauen: 71,06 %). Die Alphabetisierung liegt damit leicht über dem nationalen Durchschnitt und dem von Westbengalen. Knapp 76,9 % der Bevölkerung sind Hindus, ca. 21,9 % sind Muslime, ca. 0,6 % sind Sikhs, ca. 0,2 % sind Christen und ca. 0,6 % gaben keine Religionszugehörigkeit an oder praktizierten andere Religionen. 12,2 % der Bevölkerung sind Kinder unter 6 Jahre. Knapp 30,2 % der Bevölkerung leben in Slums oder Elendsvierteln.[2][3]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Census of India 2011: Provisional Population Totals. Cities having population 1 lakh and above. (PDF; 151 kB)
  2. Zensus 2011 (PDF; 398 kB)
  3. Raniganj City Population Census 2011-2019 | West Bengal. Abgerufen am 25. September 2019.