Rannoch Moor

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Das Rannoch Moor von der A82 fotografiert
Das Rannoch Moor vom West Highland Way fotografiert

Das Rannoch Moor (schottisch-gälisch: Mòinteach Raineach) ist ein circa 130 km² großes Moor in den schottischen Highlands. Es liegt in den Council Areas Highland, Perth and Kinross und zu einem kleinen Teil im Norden von Argyll and Bute.

Beschreibung[Bearbeiten]

Das Rannoch Moor befindet sich auf einem 300 bis 400 Meter über dem Meeresspiegel liegenden Plateau und ist weitgehend unbewohnt. Es hat – grob gesehen – eine dreieckige Form. Die östliche Ecke des Dreiecks wird durch das westliche Ufer des Loch Rannoch markiert. Als Südspitze des Rannoch Moors gilt allgemein Loch Tulla. Die westliche Ecke befindet sich am östlichen Ausgang des Tales Glen Coe.

Das Moorgebiet ist für die Landwirtschaft gänzlich ungeeignet und daher eine der letzten von Menschenhand kaum berührten Landschaften Schottlands. Das Gebiet ist durch unzählige Torfsümpfe, Wasserläufe, Tümpel und Seen geprägt. Die größte Wasserfläche im Moor ist das Blackwater Reservoir, ein um 1900 angelegter Stausee. Die größten natürlichen Wasserflächen sind Loch Laidon, Loch Eigheach und Loch Bà. Umgegeben ist das Moor von zahlreichen, bis zu 1000 m hohen Bergen. Das Rannoch Moor ist eine Wasserscheide. Die westlich gelegenen Seen und Flüsse entwässern letztlich in den Atlantik, die östlichen über den River Tay in die Nordsee.

Verkehr und Infrastruktur[Bearbeiten]

Die A82 road durchquert auf dem Weg von Glasgow nach Norden den Südwesten von Rannoch Moor. Sie führt vom Loch-Tulla-Ostufer zwischen Lochan na h-Achlaise und Loch Bà hindurch am Kings House Hotel vorbei und verlässt das Moor bei den Häusern von Altnafeadh, die auf der Passhöhe zum Glen Coe liegen.

Die Eisenbahnstrecke der West Highland Line führt ebenfalls am Loch-Tulla-Ostufer vorbei und nimmt ihren Weg nach Norden in einem weiten Bogen nach Osten durch Rannoch Moor. Sie erschließt das Moorgebiet durch zwei Haltestationen, den Bahnhof Rannoch am nordöstlichen Ende von Loch Laidon und durch den Bahnhof Corrour südwestlich von Loch Ossian.

Eine Straßen- beziehungsweise Eisenbahnverbindung in Ost-West-Richtung existiert nicht. Auch der West Highland Way, ein 153 km langer Fernwanderweg, durchquert das Gebiet von Süden nach Norden.

Trivia[Bearbeiten]

  • Es gibt einige Donald-Duck-Comics, in denen das fiktionale McDuck Castle eine Rolle spielt. Das Schloss soll gemäß der Comics an einem Ort namens Dismal Downs im Rannoch Moor liegen.
  • Im britischen Film Trainspotting (1996) fahren die drogenabhängigen Protagonisten der Handlung aufs Land, um eine kleine Wanderung zu unternehmen. Die Szene wurde an der Corrour Rail Station im Rannoch Moor gedreht.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Rannoch Moor – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

56.666666666667-4.75Koordinaten: 56° 40′ 0″ N, 4° 45′ 0″ W