Rantigny

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rantigny
Rantigny (Frankreich)
Rantigny
Region Hauts-de-France
Département Oise
Arrondissement Clermont
Kanton Clermont
Gemeindeverband Communauté de communes du Liancourtois
Koordinaten 49° 20′ N, 2° 27′ OKoordinaten: 49° 20′ N, 2° 27′ O
Höhe 41–118 m
Fläche 4,16 km2
Einwohner 2.542 (1. Januar 2014)
Bevölkerungsdichte 611 Einw./km2
Postleitzahl 60290
INSEE-Code
Website http://www.rantigny.fr/

Rathaus von Rantigny

Rantigny ist eine französische Gemeinde mit 2.542 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2014) im Département Oise in der Region Hauts-de-France. Sie gehört zum Arrondissement Clermont und zum Kanton Clermont (bis 2015: Kanton Liancourt). Rantigny gehört zum Gemeindeverband Communauté de communes du Liancourtois.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rantigny liegt etwa 53 Kilometer nördlich von Paris am Fluss Brèche und an der früheren Route nationale 16 (D1016).

Nachbargemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Neuilly-sous-Clermont Breuil-le-Vert Bailleval
Cambronne-lès-Clermont Nachbargemeinden
Cauffry Liancourt

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2011
Einwohner 1.458 1.901 2.046 2.034 2.500 2.521 2.515 2.563

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Georges in der Ortschaft Uny, Ende des 12., Anfang des 13. Jahrhunderts erbaut, mit dem Übergang vom romanischen zum gotischen Kirchbau, diverse Umbauten, seit 1927 Monument historique
  • Kirche Saint-Césaire, Chor aus dem Jahre 1240
  • Villa

Gemeindepartnerschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit der italienischen Gemeinde Villamagna in der Provinz Chieti (Abruzzen) besteht eine Partnerschaft.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Rantigny – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien