Raphaël Varane

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Raphaël Varane
Raphaël Varane (2018)
Personalia
Voller Name Raphaël Xavier Varane
Geburtstag 25. April 1993
Geburtsort LilleFrankreich
Größe 191 cm
Position Innenverteidiger
Junioren
Jahre Station
2000–2002 AS Hellemmes
2002–2010 RC Lens
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2010–2011 RC Lens B 9 (0)
2010–2011 RC Lens 23 (2)
2011–2021 Real Madrid 236 (8)
2021– Manchester United 23 (1)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2010 Frankreich U18 2 (1)
2011–2012 Frankreich U21 15 (3)
2013– Frankreich 78 (5)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: Saisonende 2021/22

2 Stand: 23. Juni 2021

Raphaël Xavier Varane[1] (* 25. April 1993 in Lille) ist ein französischer Fußballspieler, der seit 2021 bei Manchester United unter Vertrag steht.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verein[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Varane wurde 1993 in Lille geboren, sein Vater stammt von der Karibik-Insel Martinique. Er begann im Alter von sieben Jahren bei dem kleinen Verein AS Hellemmes mit dem Fußball spielen. 2002 entschied er sich gegen seinen Heimatverein OSC Lille und wechselte in die Jugendabteilung des RC Lens. 2009 gewann er mit dem U16-Team den Championnat National des 16 ans. In der Saison 2009/10 spielte er mit 16 Jahren bereits in der U19-Mannschaft des Vereins. Im Sommer 2010 unterschrieb Varane seinen ersten Profivertrag und kam bald darauf für die zweite Mannschaft im Championnat de France Amateur zum Einsatz.

Im Oktober 2010 trainierte Varane erstmals mit der ersten Mannschaft. Aufgrund einer Verletzung von Verteidiger Alaeddine Yahia stand er am 7. November 2010 überraschend in der Startelf der Partie gegen HSC Montpellier und feierte damit sein Profidebüt. Auch danach kam er regelmäßig zu Einsätzen in der Ligue 1, in einigen davon lief er auch im defensiven Mittelfeld auf. Infolge seiner überzeugenden Leistungen war er bereits in der Winterpause der Saison 2010/11 von zahlreichen englischen Topclubs umworben. Am 2. Februar 2011 verlängerte er jedoch seinen Vertrag vorzeitig bis 2015. Am 7. Mai 2011 erzielte er beim 1:1-Unentschieden gegen SM Caen seinen ersten Treffer im Profifußball. Trotz guter Leistungen von Varane stieg der RC Lens am Ende der Saison ab und musste den Gang in die Ligue 2 antreten.

Zur Saison 2011/12 wechselte Varane in die spanische Primera División zu Real Madrid. Der 18-Jährige unterschrieb einen Vertrag bis zum 30. Juni 2017.[2] Bei den Madrilenen war er zu Beginn hinter den erfahrenen Innenverteidigern Sergio Ramos und Pepe nur Ersatzspieler. Dass ihm eine große Zukunft bevorstand, ließ er erstmals im Halbfinale der Copa del Rey 2012/13 gegen den FC Barcelona durchblicken, als er im Hin- und Rückspiel in der Startformation stand, je ein Tor erzielte und mit einer abgeklärten Abwehrleistung überzeugte.[3] Im siegreichen Endspiel der UEFA Champions League 2013/14 stand er überraschend anstelle des angeschlagenen Pepe in der Startformation. Daraufhin unterschrieb Varane bereits im September 2014 einen neuen Sechsjahresvertrag bis zum 30. Juni 2020.[4] In der Saison 2014/15 verdoppelte er mit 46 Pflichtspielen seine Einsätze aus dem Vorjahr. In der Spielzeit 2015/16 verlor er seinen Stammplatz auch aufgrund von Verletzungen nochmals an Pepe, der beispielsweise an seiner Stelle das Champions-League-Finale 2016 bestritt. Anschließend war er unter Trainer Zinédine Zidane jedoch wieder gesetzt und eine wichtige Säule der Mannschaft, die ab der Saison 2016/17 zwei weitere Champions-League- und Meistertitel feierte sowie je zweimal die Supercopa de España, die FIFA-Klub-WM und den UEFA Super Cup gewann. Im September 2017 hatte er seinen Vertrag dabei nochmals bis Ende Juni 2022 verlängert.[5] Nach einer titellosen Saison 2020/21 gab er jedoch bereits ein Jahr vor Vertragsende seinen Abschied von Real Madrid bekannt.[6]

Zur Saison 2021/22 wechselte Varane in die Premier League zu Manchester United. Er unterschrieb einen Vertrag bis zum 30. Juni 2025.[7]

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Varane debütierte am 24. August 2010 im Spiel gegen Dänemark für die französische U-18-Nationalmannschaft, in dem er mit seinem Treffer für den 2:0-Endstand sorgte. In der Folge verzichtete er auf einige Einsätze in der U-18-Auswahl, da er sich auf seine Arbeit bei Lens konzentrieren wollte, so dass er lediglich ein weiteres Mal auflief. Zuvor war er auch schon in die U-17-Nationalmannschaft berufen worden, für die er jedoch nicht zum Einsatz kam.

Am 8. Februar 2011 absolvierte Varane sein erstes Spiel im Trikot der französischen U21-Nationalmannschaft gegen die Slowakei.

Am 15. August 2012 wurde er für das Länderspiel gegen Uruguay erstmals in den Kader der A-Nationalmannschaft berufen, kam aber nicht zum Einsatz. Im März 2013 debütierte er schließlich im WM-Qualifikationsspiel gegen Georgien und stand hierbei in der Startelf.

Im Mai 2018 nominierte ihn Didier Deschamps für die Weltmeisterschaft 2018. Dort stand er bei allen Spielen Frankreichs in der Startformation, traf beim 2:0-Viertelfinalsieg gegen Uruguay per Kopf zur Führung und gewann nach einem 4:2-Finalsieg gegen Kroatien mit Frankreich den Weltmeistertitel.

Bei der Europameisterschaft 2021 schied er mit dem französischen Kader im Achtelfinale gegen die Schweiz im Elfmeterschießen aus.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verein[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

International
Spanien

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Raphaël Varane – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. FIFA Club World Cup Japan 2016: List of Players, FIFAdata.com, 14. Dezember 2016, abgerufen am 6. Dezember 2017, S. 7 (PDF; 209 kB).
  2. Raphaël Varane firmó su contrato con el Real Madrid (Memento vom 30. Juni 2011 im Internet Archive)
  3. Real Madrid claw back Barcelona thanks to Raphaël Varane's late header. The Guardian, 30. Januar 2013, abgerufen am 31. Juli 2021 (englisch).
  4. Official statement: Varane. realmadrid.com, 18. September 2014, abgerufen am 31. Juli 2021 (englisch).
  5. Varane's contract extension. realmadrid.com, 28. September 2017, abgerufen am 31. Juli 2021 (englisch).
  6. Varane says goodbye to the president and the squad. realmadrid.com, 30. Juli 2021, abgerufen am 31. Juli 2021 (englisch).
  7. United announce Varane signing, manutd.com, 14. August 2021, abgerufen am 15. August 2021.