Rated R (Rihanna-Album)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rated R
Studioalbum von Rihanna
Veröffentlichung 20. November 2009[1][2]
Aufnahme März–November 2009
Milk Studios, Germano Studios
(Manhattan, New York)
Metropolis Studios
(London, England)
Studios Davout
(Paris, Frankreich)
Paper V.U. Studios, Westlake Recording Studios
(Los Angeles, Kalifornien)
Label Def Jam, SRP
Format CD
Genre Dance-Pop, R&B
Anzahl der Titel 13 (+ 10 Dance Remixes & 2 Bonus Tracks)
Laufzeit 55min 55s

Besetzung

Gesang: Rihanna

Produktion Antonio „L.A.“ Reid, Rihanna, Jay Z, Carl Sturken und Evan Rogers, Chase & Status, The-Dream, Chuck Harmony, Brian Kennedy, Ne-Yo, StarGate, Tricky Stewart, will.i.am, The Y's
Chronologie
Good Girl Gone Bad: The Remixes
(2009)
Rated R Rated R: Remixed
(2010)
Singleauskopplungen
1. 3. November 2009 Russian Roulette
2. 13. November 2009 Wait Your Turn
3. 19. Januar 2010 Hard
4. 19. Februar 2010 Rude Boy
5. 25. Mai 2010 Rockstar 101
6. 11. Juni 2010 Te Amo

Rated R ist das vierte Studioalbum der Sängerin Rihanna. Es wurde im Jahr 2009 aufgenommen und am 20. November im selben Jahr unter ihrem Label Def Jam Recordings veröffentlicht.

Hintergrund[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rihannas vorheriges Album Good Girl Gone Bad (2007) wurde ein kommerzieller Erfolg und erhielt allgemein gute Kritiken von den meisten Musikkritikern.[3] Das Album umfasste fünf Top-Ten-Hits, drei US-Nummer Eins Hit-Singles, einschließlich die internationale Durchbruch-Single Umbrella. Im Hinblick auf Rated R gab es viele Spekulationen darüber, ob einer der Songs auf dem Album von ihrem Ex-Freund Chris Brown handeln würde.[4] In einem Interview mit MTV stellte Ne-Yo, welcher schon in der Vergangenheit Songs für Rihanna geschrieben hatte, klar, dass er keinen Song für sie über Brown geschrieben hatte, wegen seiner Freundschaft mit Brown.[5] Der Produzent Chuck Harmony sagte, dass egal welcher Song als erste Single veröffentlicht wird, die Menschen sofort denken werden, das Lied handle von Brown.[6]

In einem Interview mit Marc Malkin bei den MTV Video Music Awards erklärte Ne-Yo, dass die Menschen eine kantigere und wütendere Rihanna auf dem Album erwarten sollen.[7] Später erzählte er der In Touch Weekly, dass das Album definitiv kantigerer wird als die Art wie wir Rihanna gewohnt waren, während er das Album als „befreit“ beschreibt.[8] Akon erklärte anderseits, dass er keine wütende Rihanna will.[9] Mit dem Erfolg ihres letzten Albums wollte Rihanna sicherstellen, dass sie nicht in einen monotonen Ton oder Stimmung fällt.[10] Bei dem Justin Timberlake & Friends Konzert in Las Vegas, sagte Timberlake MTV, dass Rated R einen ganz neuen Klang besitzt, und dass die neuen Songs nicht nur eine Neuauflage von dem Material sind, welches die Fans auf ihrem letzten Album zu hören bekamen.[11]

Nach dem Release der ersten Single Russian Roulette wurde bewusst, dass die Reaktion der Fans, die den Titel gehört hatten, gemischt waren. Im Februar 2010 sagte Rihanna, dass sie das Album mochte, aber ihr nächstes weniger intensiv wäre: „Ich mag den Boden, den Schmutz von ihr. Aber wenn ich es mit mehr Energie und Up-Tempo-Pop-Platten kombiniere, dann denke ich, dass es eine glückliche "Ehe" wird. Und das ist der Weg, den wir wahrscheinlich als Nächstes einschlagen werden.“[12] Auf die Frage, was das wichtigste Lied für sie ist, sagte sie, dass sie nicht ein wichtigstes Lied hat, zu ihren Favoriten gehören aber Fire Bomb und Cold Case Love. Sie erklärte ferner, dass sie die Songs, die Spaß machen, sehr genieße, darunter Rockstar 101, Hard und ihre Hit-Single Rude Boy.[13]

Entstehung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Album wurde innerhalb von acht Monaten von März bis November 2009 aufgenommen. Die Aufnahmen fanden in den Milk Studios in Manhattan, New York, den Metropolis Studios in London, den Studios Davout in Paris und den Westlake Recording Studios in Los Angeles statt. Es wurde mit Songwritern wie Chuck Harmony, The-Dream, Christopher „Tricky“ Stewart, Chase & Status sowie Stargate zusammengearbeitet. Es stellte sich später heraus, dass Stargate eine Zusammenarbeit zwischen Rihanna und dem kanadischen Rapper Drake produzierte.[14] Schließlich hat es das Lied aus unbekannten Gründen nicht auf das Album geschafft.

Am 19. Oktober 2010 wurde ein Bildband namens Rihanna veröffentlicht, der die Entstehungsgeschichte von Rated R zeigt außerdem Ausschnitte ihrer Last Girl on Earth Tour. Rihanna erstellte das Buch zusammen mit dem Art-Director Simon Henwood. Rihanna sagte selber: „Es ist ein Bildband mit Bildern, die die Menschen noch nie zuvor gesehen haben. Es ist wie ein Backstage-Pass, wie ein Modebuch. Es ist eine Schöpfung des Rated R Albums von Schritt zu Schritt. Es zeigt den ganzen Weg zu dem, was das Album und die Tournee jetzt sind, wie sie geschaffen wurden und wie es dazu kam.“ Das Buch ist als Hardcover- und Taschenbuch erhältlich. Der Titel des Buches sollte eigentlich Rihanna: The Last Girl on Earth heißen. Man entschied sich später aber doch für nur Rihanna. Es ist nur auf Englisch erhältlich.[15][16]

Rezeption[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Andy Kellman von Allmusic wies auf die „provokativen“ Inhalte und die Aufmachung des Albums hin, er sprach von „Good girl gone evil“ (etwa: „Gutes Mädchen, das böse geworden ist“), wenn auch einiges „over the top“, übertrieben, sei. Die Bewertung lag bei vier von fünf Sternen.[17]

Kommerzieller Erfolg[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rated R debütierte auf Platz vier der Billboard-200-Charts mit 181.000 verkauften Exemplaren in der ersten Woche und überragt somit die Verkäufe des vorigen Albums Good Girl Gone Bad in der Woche der Veröffentlichung.[18] Es erreichte auch Platz eins der Billboards Top R&B/Hip-Hop Albums Charts, was bislang keinem ihrer Alben gelangte. Am 8. Januar 2010 wurde Rated R mit Platin für 1.000.000 verkaufte Exemplare ausgezeichnet.[19]

Im Vereinigten Königreich stieg das Album auf Platz 16 ein und wurde nach nur vier Tagen mit Gold ausgezeichnet. Bislang verkaufte es sich 300.000 mal und wurde mit Platin ausgezeichnet.[20] Am 1. August war das Album 36 Wochen in den Charts vertreten.[21]

Obwohl das Album in Australien nur auf Platz 15 debütierte, wurde das Album in der 2. Woche mit Gold ausgezeichnet, im August mit Platin für über 70.000 verkaufte Exemplare. Mit der Veröffentlichung der dritten Single Rude Boy, stieg Rated R auf die neue Höchstposition zwölf. In Polen erreichte das Album Platz fünf und wurde mit Gold ausgezeichnet, mit Verkäufen von 20.000 Stück in nur einem Monat, und schlug somit die Verkäufe des Vorgängers, welcher 20.000 Stück in zwei Jahren absetzen konnte. Am 3. Juni 2010 wurde das Album in Griechenland mit Platin für mehr als 10.000 verkaufte Einheiten ausgezeichnet.[22] In Schweden erreichte das Album Platz 19,[23] in Neuseeland Platz 14[24] und in Finnland Platz 15.[25] Bis zum Mai 2010 wurde Rated R fast 3.000.000 mal weltweit verkauft.[26]

In der Schweiz erreichte das Album Platz eins der Album-Charts und wurde mit Platin ausgezeichnet.[27][28] In Österreich erreichte es Platz sieben und in Deutschland Platz vier und wurde im letzteren Land mit Gold ausgezeichnet.

Titelliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rihanna in Last Girl on Earth Tour 16-04-7-2.jpg
Rihanna in Last Girl on Earth Tour 16-04-4.jpg
Rihanna singt Wait Your Turn.
Rihanna in Last Girl on Earth Tour 16-04-3.jpg
Rihanna singt Hard mit ihrem Micky-Maus-Helm.
Rihanna in Last Girl on Earth Tour 16-04-6.jpg
Rihanna singt Rockstar 101
Rihanna in Last Girl on Earth Tour 16-04-5.jpg
Rihanna singt Te Amo
# Titel Text Produzenten Länge
1 Mad House Makeba Riddick, Will Kennard, Saul Milton, Robyn Fenty Chase & Status 1:34
2 Wait Your Turn James Fauntleroy II, Mikkel S. Eriksen, Tor Erik Hermansen, Kennard, Milton, Takura Tendayi, Fenty Chase & Status, StarGate 3:46
3 Hard featuring Jeezy Terius Nash, Christopher Stewart, Fenty, Jay Jenkins The-Dream, Tricky Stewart 4:10
4 Stupid in Love Shaffer Smith, Eriksen, Hermansen StarGate, Ne-Yo 4:01
5 Rockstar 101 featuring Slash Nash, Stewart, Fenty The-Dream, Tricky Stewart 3:58
6 Russian Roulette Smith, Chuck Harmon Chuck Harmony, Ne-Yo 3:47
7 Fire Bomb Fauntleroy II, Brian Kennedy, Fenty Brian Kennedy 4:17
8 Rude Boy Eriksen, Hermansen, Ester Dean, Riddick, Rob Swire, Fenty StarGate, Rob Swire 3:42
9 Photographs featuring will.i.am William Adams, Jean Baptiste, Michael McHenry, Allan Pineda, Alain Whyte will.i.am 4:46
10 G4L Kennard, Milton, Fauntleroy II, Fenty Chase & Status 3:59
11 Te amo Eriksen, Hermansen, Fauntleroy II, Fenty StarGate 3:28
12 Cold Case Love Justin Timberlake, Robin Tadross, Fauntleroy II The Y's 6:04
13 The Last Song Fauntleroy II, Kennedy, Ben Harrison, Fenty Brian Kennedy, Ben Harrison 4:16

Bonus-Tracks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

# Titel Text Produzenten Länge
14 Russian Roulette (Donni Hotwheel Remix) Shaffer Smith, Fenty Donni Hotwheel 3:02
15 Hole in My Head featuring Justin Timberlake Justin Timberlake, Fauntleroy II, Fenty The Y's 4:06

Singles[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Remix-Edition[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Außer dem normalen Album wurde eine Remixversion namens Rated R: Remixed veröffentlicht. Dieses erreichte in den Billboard 200-Charts Rang 158.[29]

Titelliste
# Titel Remix Länge
1 Mad House Chew Fu Straight Jacket Fix 2:12
2 Russian Roulette Chew Fu Black Russian Fix 5:55
3 Rockstar 101 featuring Slash Chew Fu Teacher’s Pet Fix 4:27
4 Wait Your Turn Chew Fu Can’t Wait No More Fix 5:09
5 Photographs featuring will.i.am Chew Fu 35mm Fix 5:59
6 Rude Boy Chew Fu Vitamin S Fix 5:41
7 Hard featuring Jeezy Chew Fu Granite Fix 5:28
8 G4L Chew Fu Guns in the Air Fix 5:25
9 Fire Bomb Chew Fu Molotov Fix 6:58
10 Stupid in Love Chew Fu Small Room Fix 5:32

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Jude Rogers: Rihanna Rated R Review. In: bbc.co.uk. BBC, 23. November 2009, abgerufen am 22. Mai 2012 (englisch, Erscheinungsdatum zu Rated R).
  2. Rihanna – Rated R. In: starpulse.com. Starpulse, abgerufen am 22. Mai 2012 (englisch, Erscheinungsdatum zu Rated R).
  3. metacritic.com
  4. mtv.com
  5. mtv.com
  6. mtv.com
  7. uk.eonline.com
  8. intouchweekly.com
  9. uk.eonline.com
  10. mtv.com
  11. mtv.com
  12. bossip.com
  13. edition.cnn.com
  14. mtv.com
  15. Ann Lee: Rihanna schreibt ihr erstes Buch. In: metro.co.uk. Associated Newspapers. Abgerufen am 6. Februar 2010.
  16. Rihanna: The Last Girl on Earth (Gebundene Ausgabe). In: Amazon.com. Abgerufen am 2. Juni 2010.
  17. Andy Kellman: Rezension Rated R. allmusic.com
  18. mrsgrapevine.com
  19. riaa.com
  20. Certified Awards Search. British Phonographic Industry, abgerufen am 14. September 2014 (englisch).
  21. bbc.co.uk
  22. [1]- Rihanna - Πλατινένιος Δίσκος-accessdate=2015-01-27
  23. swedishcharts.com
  24. acharts.us
  25. acharts.us
  26. webcitation.org (Memento vom 29. Mai 2010 auf WebCite)
  27. hitparade.ch
  28. hitparade.ch
  29. Rated R: Remixed - Rihanna. billboard.com. Abgerufen am 20. Dezember 2011.