Rates

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rates
Wappen Karte
Das Wappen fehlt noch Lagekarte für Rates
Basisdaten
Region: Norte
Unterregion: Grande Porto
Distrikt: Porto
Concelho: Póvoa de Varzim
Koordinaten: 41° 25′ N, 8° 40′ WKoordinaten: 41° 25′ N, 8° 40′ W
Einwohner: 2501 (Stand: 30. Juni 2011)[1]
Fläche: 13,9 km² (Stand: 1. Januar 2010)[2]
Bevölkerungsdichte: 180 Einwohner pro km²
Postleitzahl: 4570-412
Politik
Bürgermeister: Paulo João Silva (PSD)
Adresse der Gemeindeverwaltung: Junta de Freguesia de Rates
Largo Padre Arnaldo Moreira, 1
4570-412 Rates
Webseite: www.sprates.pt

São Pedro de Rates, kurz Rates, ist ein Ort und eine Gemeinde im Norden Portugals.

Romanische Kirche von Rates,
ab 1100 ein bedeutendes Kloster

Es ist die größte und am dünnsten besiedelte Gemeinde des Kreises Póvoa de Varzim. Sie gilt traditionell als besonders bedeutend, insbesondere als Teil des historischen portugiesischen Jakobswegs, des Caminho Português.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rates um 1669
(Bild von Pier Maria Baldi)

Heinrich von Burgund, erster Graf von Portugal, gründete hier auf Grundlage eines einfacheren, bereits bestandenen Klosters um 1100 ein neues Kloster. es erlangte einige Bedeutung, und der Ort Rates entwickelte sich im Schatten des Klosters.

Nachdem das Kloster von Rates 1515 verfallen war, wurde es von König D. Manuel aufgelöst und dem Christusorden übergeben. In der Folge erlebte der Ort einen Aufschwung. Tomé de Sousa, Angehöriger des Ordens und Sohn des Ortes (später erster Generalgouverneur Brasiliens), wurde erster Herr der Ländereien von Rates. 1517 erneuerte der König die Stadtrechte von Rates, nachdem er hier auf seinem Pilgerweg nach Santiago de Compostela durchgekommen war und die spätere Hauptkirche der Gemeinde errichten ließ.

Im historischen Ortskern von Rates

Im Zuge der verschiedenen Verwaltungsreformen nach der Liberalen Revolution 1822 wurde 1836 der Kreis Rates aufgelöst und der Status einer Vila (dt: Kleinstadt) aberkannt, jedoch am 2. Juli 1993 unter dem Namen São Pedro de Rates wieder erteilt.[3][4][5]

Verwaltung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rates ist eine Gemeinde (Freguesia) im Kreis (Concelho) von Póvoa de Varzim im Distrikt Porto. Die Gemeinde besitzt eine Fläche von 13,9 km² und hat 2501 Einwohner (Stand 30. Juni 2011)[1].

Partnergemeinde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde Rates und die brasilianische Stadt Mata de São João unterhalten eine Partnerschaft. Die Orte verbindet das Wirken Tomé de Sousas, der in Rates geboren wurde und erster Generalgouverneur Brasiliens war, und seines Sohnes.[6]

Statue des Tomé de Sousa in Rates

Söhne und Töchter der Gemeinde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Rates – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b www.ine.pt – Indikator Resident population by Place of residence and Sex; Decennial in der Datenbank des Instituto Nacional de Estatística
  2. Übersicht über Code-Zuordnungen von Freguesias auf epp.eurostat.ec.europa.eu
  3. Rates. 360portugal.com, abgerufen am 5. Juni 2011 (portugiesisch).
  4. Informationen zur Gemeinde Rates auf der Website der Kreisverwaltung Póvoa de Varzim, abgerufen am 19. Februar 2016
  5. Seite zur Geschichte der Gemeinde Rates auf der Website der Gemeindeverwaltung von Rates, abgerufen am 19. Februar 2016
  6. Seite zur gemeindepartnerschaft auf der Website der Gemeindeverwaltung von Rates, abgerufen am 19. Februar 2016