Rauda (Fluss)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rauda
Raudenbach
Rauda an einem sonnigen Tag im Februar

Rauda an einem sonnigen Tag im Februar

Daten
Lage Saale-Holzland-Kreis, Thüringen, Deutschland
Flusssystem Elbe
Abfluss über Weiße Elster → Saale → Elbe → Nordsee
Mündung in die Weiße Elster bei Crossen an der ElsterKoordinaten: 50° 58′ 21″ N, 11° 59′ 5″ O
50° 58′ 21″ N, 11° 59′ 5″ O
Länge ca. 20,5 km[1]

Die Rauda, im Oberlauf auch Raudenbach, ist ein gut 20 km langer, linker Zufluss der Weißen Elster im Saale-Holzland-Kreis in Thüringen.

Verlauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Rauda entspringt nordöstlich von Hermsdorf. Kurz hinter ihrer Quelle mäandert sie durch das Mühltal in Richtung Norden später in Richtung Osten, dieser Fließrichtung bleibt sie bis zur Mündung treu. Das Mühltal ist bekannt für seine zahlreichen Wassermühlen, die durch das Wasser der Rauda angetrieben wurden bzw. werden. Nun fließt sie über Rauda und Hartmannsdorf nach Crossen, wo sie in die Weiße Elster mündet.

Rauda 2.JPG

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Karte von Google Earth