Rausdorf (Thüringen)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Deutschlandkarte
Wappen fehlt
Hilfe zu Wappen
Rausdorf (Thüringen)
Deutschlandkarte, Position der Gemeinde Rausdorf hervorgehoben
Koordinaten: 50° 51′ N, 11° 41′ O
Basisdaten
Bundesland: Thüringen
Landkreis: Saale-Holzland-Kreis
Verwaltungs­gemeinschaft: Hügelland/Täler
Höhe: 210 m ü. NHN
Fläche: 3,14 km2
Einwohner: 192 (31. Dez. 2016)[1]
Bevölkerungsdichte: 61 Einwohner je km2
Postleitzahl: 07646
Vorwahl: 036428
Kfz-Kennzeichen: SHK, EIS, SRO
Gemeindeschlüssel: 16 0 74 074
Adresse der
Gemeindeverwaltung:
Dorfstr. 17
07646 Rausdorf
Webpräsenz: www.huegelland-taeler.de
Bürgermeister: Frank Iffland
Lage der Gemeinde Rausdorf im Saale-Holzland-Kreis
Sachsen-AnhaltGeraJenaLandkreis GreizLandkreis Saalfeld-RudolstadtLandkreis SömmerdaLandkreis Weimarer LandSaale-Orla-KreisAlbersdorf (Thüringen)AltenbergaBad KlosterlausnitzBibra (bei Jena)BobeckBollbergBremsnitzBucha (bei Jena)Bürgel (Thüringen)Crossen an der ElsterDornburg-CamburgEichenberg (bei Jena)EinebornEisenberg (Thüringen)FrauenprießnitzFreienorlaGeisenhainGneusGösenGolmsdorfGraitschen bei BürgelGroßbockedraGroßeutersdorfGroßlöbichauGroßpürschützGumperdaHainichen (Thüringen)HainspitzHartmannsdorf (bei Eisenberg)Heideland (Thüringen)Hermsdorf (Thüringen)HummelshainJenalöbnitzKahlaKarlsdorf (Thüringen)KleinbockedraKleinebersdorf (Thüringen)KleineutersdorfLaasdorfLehesten (bei Jena)LindigLippersdorf-ErdmannsdorfLöberschützMertendorf (Thüringen)MeusebachMildaMöckern (Thüringen)Mörsdorf (Thüringen)NausnitzNeuengönnaOberbodnitzOrlamündeOttendorf (Thüringen)Petersberg (Saale-Holzland-Kreis)Poxdorf (Thüringen)QuirlaRattelsdorf (Thüringen)RaudaRauschwitzRausdorf (Thüringen)Reichenbach (Thüringen)ReinstädtRenthendorfRothensteinRuttersdorf-LotschenScheiditzSchkölenSchleifreisenSchlöbenSchöngleinaSchöps (Thüringen)Schöps (Thüringen)SeitenrodaSerbaSilbitzSt. GangloffStadtrodaSulzaTautenburgTautendorf (Thüringen)TautenhainThierschneckTissaTrockenborn-WolfersdorfTröbnitzUnterbodnitzWaldeck (Thüringen)WalpernhainWaltersdorf (Thüringen)Weißbach (Thüringen)Weißenborn (Holzland)WichmarZimmern (Thüringen)ZöllnitzKarte
Über dieses Bild

Rausdorf ist eine Gemeinde im Norden des thüringischen Saale-Holzland-Kreises und Teil der Verwaltungsgemeinschaft Hügelland/Täler.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rausdorf geht auf eine vermutlich slawische Siedlung zurück, die am 7. September 1378 als Ruwinsdorf erstmals erwähnt wurde.[2]

Zu DDR-Zeiten unterhielt der VEB Pumpen- und Gebläsewerk Leipzig für Kinder seiner Betriebsangehörigen das Betriebsferienlager "Philipp Müller".

Dorfstraße in Rausdorf

Freizeitmöglichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rausdorf verfügt über eine neue Sport- und Freizeitanlage. Im Frühjahr 2017 wurde der Rausdorfer e.V. gegründet, der sich unter anderem mit der Alten- und Jugendhilfe sowie der Heimatpflege beschäftigt.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dorfkirche in Rausdorf

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Bevölkerung der Gemeinden vom Thüringer Landesamt für Statistik (Hilfe dazu).
  2. Wolfgang Kahl: Ersterwähnung Thüringer Städte und Dörfer. Ein Handbuch. 5., verbesserte und wesentlich erweiterte Auflage. Rockstuhl, Bad Langensalza 2010, ISBN 978-3-86777-202-0, S. 228.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Rausdorf – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien