Rautalampi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rautalammin kunta
Wappen Karte
Wappen von Rautalampi Lage von Rautalampi in Finnland
Basisdaten
Staat: Finnland
Landschaft: Nordsavo
Verwaltungsgemeinschaft: Binnensavo
Geographische Lage 62° 37′ N, 26° 50′ OKoordinaten: 62° 37′ N, 26° 50′ O
Fläche: 761,98 km²[1]
davon Landfläche: 538,99 km²
davon Binnengewässerfläche: 222,99 km²
Einwohner: 3.303 (31. Mär. 2016)[2]
Bevölkerungsdichte: 6,1 Ew./km²
Gemeindenummer: 686
Sprache(n): Finnisch
Website: rautalampi.fi

Rautalampi ist eine finnische Gemeinde in der Landschaft Nordsavo.

Ortschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde umfasst die Orte Haapamäki, Hanhitaipale, Hankamäki, Horontaipale, Ihalainen, Kerkonjoensuu, Koipiniemi, Kuuslahti, Rautalampi, Sonkarinsaari, Toholahti und Vaajasalmi.

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gemeinderat[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dominierende politische Kraft in Rautalampi ist die bäuerlich-liberale Zentrumspartei. Sie erreichte bei der Kommunalwahl 2012 nach deutlichen Stimmengewinnen mit über 43 % der Stimmen 10 der 21 Sitze im Gemeinderat und verpasste damit nur knapp die absolute Mehrheit der Mandate. Dahinter folgen die rechtspopulistischen Wahren Finnen mit vier Sitzen. Ebenfalls im Gemeinderat vertreten sind die Sozialdemokraten mit drei Abgeordneten sowie die konservative Nationale Sammlungspartei, das Linksbündnis, der Grüne Bund und die Christdemokraten mit je einem Vertreter.

Zusammensetzung des Gemeinderats (2013–2016)
Partei Wahlergebnis 2012[3] Sitze
Finnische Zentrumspartei 43,1 % (+12,2) 10 (+3)
Wahre Finnen 16,8 % (+12,5) 4 (+3)
Sozialdemokraten 13,2 % (-3,6) 3 (±0)
Nationale Sammlungspartei 8,1 % (-16,8) 1 (-4)
Linksbündnis 7,9 % (-9,5) 1 (-3)
Grüner Bund 6,7 % (+6,7) 1 (+1)
Finnische Christdemokraten 4,3 % (-1,3) 1 (±0)

Gemeindepartnerschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rautalampi unterhält folgende Gemeindepartnerschaften:

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Rautalampi – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Maanmittauslaitos (finnisches Vermessungsamt): Suomen pinta-alat kunnittain 1. Januar 2010. (PDF; 199 kB)
  2. Statistisches Amt Finnland: Bevölkerung der finnischen Gemeinden am 31. März 2016.
  3. Finnisches Justiziministerium: Ergebnis der Kommunalwahlen 2012