Raute (Symbol)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel erläutert die rhombenförmigen Symbole, zum Zeichen "#" siehe Doppelkreuz (Schriftzeichen).

Die Raute, ein auf der Spitze stehendes Viereck mit gleich langen Kanten, im Allgemeinen eine spitzwinkelige Raute (Rhombus), ist ein relativ häufiges Symbol, Zeichen oder Emblem.

Tasten mit Doppelkreuz, Rhombus und Stern auf einer Rechenmaschine[1], ca. 1970

Verwendungen[Bearbeiten]

  • Auf Rechenmaschinen ist die Zwischensummen-Taste mit einem Rhombus-Symbol gekennzeichnet. In dieser Funktion ist das Symbol standardisiert in DIN ISO 7000 „Graphische Symbole auf Einrichtungen“ als Symbol ISO-7000-0650 „Subtotal“.
  • Gefahrenhinweise sind oft rautenförmig (oft kombiniert mit den Warnfarben rot/orange/gelb), so in den Systemen ADR, GHS, US DOT hazmat oder NFPA 704 (hazard diamond). Die Form gilt als „alarmierender“ als etwa runde oder (liegend-)quadratische Formen. Ihre Verwendung entspricht insoweit der des Dreiecks für Warnhinweise im Straßenverkehr und Arbeitsschutz.
  • Verkehrszeichen sind in den USA und in Japan häufig rautenförmig. In Deutschland [2], Österreich[3], der Schweiz[4] und anderen europäischen Staaten ist diese Form eine explizite Besonderheit des Verkehrszeichens für Vorrang (Vorfahrt, Vortritt). (Alarmierender wirkt das hochgradig instabil wirkende auf der Spitze stehende Dreieck, dieses bleibt dem noch beachtenswerteren Gegenteil, dem Nachrang („Vorfahrt beachten“), exklusiv vorbehalten. Diese Formgebungen wurden ausdrücklich bei Einführung der Verkehrszeichensätze untersucht und berücksichtigt.)
  • In der Heraldik wird zwischen der Raute und der Wecke unterschieden, letztere ist schlanker, ohne präzise Abgrenzung.

Schriftzeichen[Bearbeiten]

Bei Schriftzeichen bezeichnet „Raute“ (bzw. „Rautezeichen“) das Zeichen # (Doppelkreuz, U+0023 number sign), als Folge der Standardisierung der Bezeichnung des heute durchweg ähnlich dargestellten Symbols ⌗ der Telefontastatur (U+2317 viewdata square) gemäß der Empfehlung ITU-T E.161 der Internationalen Fernmeldeunion. Sofern andere tatsächlich rautenförmige Sonderzeichen nach ihrer Form zu benennen sind, steht dafür die in der Geometrie zu „Raute“ synonyme Bezeichnung „Rhombus“ zur Verfügung. Für die im Unicode-Standard diamond genannten Zeichen (auf die Spitze gestellte Quadrate) kann die für Spielkartensymbole zutreffende Übersetzung „Karo“ verwendet werden.

In Unicode sind diverse rautenförmige Sonderzeichen enthalten:

  • Allgemeine Schriftzeichen:
◊ (U+25CA lozenge „Rhombus“, auf Tischrechenmaschinen und deren Druckstreifen „Zwischensumme“ oder „Subtotalzeichen“). In HTML-Quelltexte kann es mit „◊“ eingefügt werden. Dieses Zeichen ist im 8-bit-Zeichensatz Macintosh Roman an Position D7hex enthalten. Deshalb ist das entsprechende Unicode-Zeichen in zahlreichen gängigen Schriftarten enthalten (z.B. Arial, Times New Roman oder Linux Libertine) und lässt sich somit problemlos auf gängigen Computersystemen darstellen.
  • Grafikzeichen:
◆ (U+25C6 black diamond „vollflächiges Karo“)
◇ (U+25C7 white diamond „hohles Karo“)
  • Spielkartensymbole:
♦ (U+2666 black diamond suit „vollflächiges Spielkartensymbol Karo“) stellt die Spielkartenfarbe Karo dar.
♢ (U+2662 white diamod suit „hohles Spielkartensymbol Karo“)
  • Sonstiges:
⋄ (U+22C4 diamond operator „Karo-Operator“): Es dient zur Darstellung des mathematischen Operators Karo.
  (U+20DF combining enclosing diamond „kombinierendes Zeichen einschließendes Karo“), ein kombinierendes Zeichen, das sich über das vorhergehende Zeichen legt: @ ⃟.
  • Ähnliche Symbole:
✦ (U+2726 black four pointed star „vollflächiger vierzackiger Stern“)
✧ (U+2727 white four pointed star „hohler vierzackiger Stern“)

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Raute – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Rechnerlexikon: Walther Multa 32. Abgerufen am 31. Juli 2012.
  2. Zeichen 306
  3. Vorschriftszeichen 25a
  4. Vortrittssignal: Hauptstrasse