Ravenglass and Eskdale Railway

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ravenglass and Eskdale Railway (R&ER)
Strecke der Ravenglass and Eskdale Railway
Railway junction around Camps; Sellafield & Ravenglass (rechts), 1914
Streckenlänge:11,3 km
Spurweite:381 mm (Liliputbahn)
Maximale Neigung: 25 
Kopfbahnhof – Streckenanfang
0,0 Ravenglass railway station
Strecke – geradeaus
(Anschluss von Cumbrian Coast Line)
Brücke (klein)
Hauptstraße von Ravenglass (Ravenglass Main Street)
Straßenbrücke
Black Bridge
Straßenbrücke
Brücke der A 595
Haltepunkt, Haltestelle
1,600 Muncaster Mill (früher: Muncaster)
Brücke über Wasserlauf (klein)
Brücke Mühlgraben (Mill Race)
Haltepunkt, Haltestelle
2,800 Miteside Halt
Bahnhof ohne Personenverkehr
Miteside Loop
Brücke (klein)
Katie Caddy Bridge
   
Anst Murthwaite Siding
   
Anst Murthwaite Quarry
Haltepunkt, Haltestelle
4,400 Murthwaite Halt
Straßenbrücke
Black Bridge (baufällig)
Bahnhof, Station
6,800 Irton Road (früher: Hollowstones)
Brücke über Wasserlauf (klein)
Brücke Mere Beck
Haltepunkt, Haltestelle
7,600 Eskdale Green (früher: King of Prussia)
Straßenbrücke
Straße des Eskdale-Tales (Eskdale Valley Road)
Straßenbrücke
Hollin How Bridge
   
Anst Fisherground Incline
Bahnhof ohne Personenverkehr
Fisherground Loop
Haltepunkt, Haltestelle
8,900 Fisherground Halt
   
Anst Ban Garth Incline
Straßenbrücke
Spout House Bridge
   
Anst Backfoot Quarry
Haltepunkt, Haltestelle
10,500 Beckfoot
   
Anst Ghyll Forth Junction to Boot
   
0 Dalegarth Cottages
Brücke über Wasserlauf (klein)
Brücke Whillan Beck
   
11,300 Dalegarth for Boot
   
0 Ghyll Force mines

Die Ravenglass & Eskdale Railway (R&ER) ist heute eine 11,3 km (7 Meilen) lange Liliputbahn-Museumseisenbahn in Cumbria, Nordwestengland und führt von Ravenglass an der Cumbrian Coast Line durch das Eskdale Tal nach Boot.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die River Irt kurz vor Miteside Loop

Ursprünglich ausgeführt in einer Spurweite von 914 mm (3 ft), wurde die originale Strecke am 24. Mai 1875 für den Güterverkehr (Transport von Eisenerz) offiziell eröffnet. Personenverkehr fand von 1876 bis 1908 statt, sie war damit die erste Schmalspurbahn für den öffentlichen Personenverkehr in England. 1913 wurde sie wegen der zurückgegangenen Nachfrage nach Eisenerz zum ersten Mal stillgelegt, um – initiiert von zwei Enthusiasten – umgespurt auf nunmehr 381 mm (15 in) am 24. August 1915 erneut für den Personen- und Güterverkehr (in der Hauptsache Granit) eröffnet zu werden. Die vollständige Umspurung war erst 1917 abgeschlossen. Für den Gütertransport lag eine Zeitlang ein Dreischienengleis zwischen Murthwaite und Ravenglass. Am Ende des Zweiten Weltkriegs, währenddessen der Personenverkehr erneut eingestellt war, wurde die Eisenbahn von der Keswick Granite Company gekauft, doch mit der Einstellung des Granitabbaus 1953 sollte sie wieder verkauft werden. Wenige Jahre später, 1960, endete dann auch der Personenverkehr.

In diesem Zeitraum gründeten Enthusiasten die „Ravenglass and Eskdale Railway Preservation Society“, die auf der Grundlage des Modells einer privat-öffentlichen Partnerschaft den Weiterbetrieb sichern sollte: Die Eisenbahn sollte in Privatbesitz übergehen, während die gemeinnützige Gesellschaft die Unterstützung des gesamten Betriebes organisieren würde. Es gelang, dieses Modell auch mit Hilfe privaten Engagements zweier Eisenbahnfreunde im letzten Moment umzusetzen und bis heute werden Bau und Betrieb der Bahn durch die „Ravenglass & Eskdale Railway Co. Ltd.“ gesichert. 1960 schloss die Aufnahme des Betriebes der Museumseisenbahn unmittelbar an das Ende des öffentlichen Betriebes an.

Betrieb[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Northern Rock bei der Einfahrt in den Bahnhof Irton Road von Eskdale kommend

Die Museumseisenbahn wird heute von Februar bis Dezember nahezu ganzjährig betrieben, im Sommer mit bis zu 14 Zugpaaren täglich (Sommerfahrplan 2010/11[1]). Jährlich nutzen die R&ER rund 120.000 Menschen, überwiegend Touristen.

Die Strecke beginnt im Bahnhof von Ravenglass (Ravenglass railway station, km 0,0), Zwischenhalte sind Muncaster Mill (km 1,6), Miteside Halt (km 2,8), Murthwaite Halt (km 4,4), Irton Road (km 6,8), Eskdale Green (km 7,6), Fisherground Halt (km 8,9) und Beckfoot (km 10,5). Sie endet in Dalegarth for Boot (km 11,3), etwa 300 m von Boot, einem Ort mit etwa 15 Einwohnern, entfernt, von dem aus Wanderwege in die reizvolle Umgebung, z. B. zum Sca Fell, dem zweithöchsten Berg Großbritanniens, führen.

Die eingleisige Strecke hat drei Ausweich- bzw. Kreuzungsmöglichkeiten, zwei davon als Betriebsausweichen (Miteside Loop und Fisherground Loop), die dritte ist durch den Bahnhof Irton Road gegeben. Alle Betriebsstellen sind mit Rückfallweichen ausgestattet. Der Betrieb wird über fernmündliche Anweisungen (radio control train order) als Zugleitbetrieb, insbesondere über die Nutzung der eingleisigen Strecke zwischen den Ausweichen, von Ravenglass aus gesteuert. Ortsfeste Signale sind (mit Ausnahme von Ravenglass) nicht vorhanden.

Fahrzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

River Irt in Ravenglass railway station

Die älteste eingesetzte Lokomotive ist die D1' (engl. 0-8-2) - Dampflokomotive River Irt von 1927, wobei Teile von ihr von einer inzwischen verschrotteten Maschine aus dem Jahr 1894 stammen, während die neueste die dieselhydraulische BB-Lokomotive Douglas Ferreira aus dem Jahr 2005 ist. Insgesamt verfügt die Eisenbahn über 8 Dampflokomotiven (davon 3 in Betrieb und 1 betriebsfähig), 5 diesel-mechanische Lokomotiven (eine in Betrieb, 4 betriebsfähig), 2 Lokomotiven mit Ottomotoren (nicht betriebsfähig), 1 batteriebetriebene Elektrolokomotive (nicht betriebsfähig) sowie 1 diesel-hydraulische Lokomotive. Für den Betrieb stehen insgesamt 49 Personenwagen sowie 21 verschiedene Dienstgüterwagen zur Verfügung.

Sonstiges[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 3. und 4. Oktober 1998 verkehrten die Dampflokomotiven River Mite (1'D1', Baujahr 1966) und Northern Rock (1'C1', Baujahr 1976), sowie die Diesellokomotive Cyril (diesel-mechanisch, Baujahr 1985) der R&ER im Rahmen eines Gasteinsatzes auf der Dresdner Parkeisenbahn, die in gleicher Spurweite gebaut ist. Der Transport der Lokomotiven nach Deutschland per LKW wurde von Royal Mail kostenlos übernommen.[2]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Ravenglass and Eskdale Railway – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.ravenglass-railway.co.uk/timefares.html, zuletzt aufgerufen am 30. Juni 2011
  2. http://www.parkeisenbahn-dresden.de/index.php?snav708&gastloksgb98 , zuletzt aufgerufen am 30. Juni 2011