Raymond Pettibon

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Raymond Pettibon (* 1957 in Tucson, Arizona als Raymond Ginn) ist ein US-amerikanischer Künstler.

Ausbildung[Bearbeiten]

Pettibon machte zuerst einen Abschluss in Betriebswirtschaft (M.A.) an der University of California in Los Angeles, wo er später im Jahre 1977 den Grad Bachelor of Fine Arts (B.F.A.) erreichte.

Wirken[Bearbeiten]

Raymond Pettibon wird erstmals durch seine Plattencover für die Punkband Black Flag oder Firehose bekannt, über deren von seinem Bruder Greg Ginn gegründetes Plattenlabel SST er zunächst auch seine seit 1978 herausgegebenen Künstlerhefte vertreibt. 1990 gestaltet er Cover und Booklet des Albums Goo der Band Sonic Youth. Seine Motive dienten als Vorlage für unzählige T-Shirts und Poster.

2001 wurde ihm der Wolfgang-Hahn-Preis verliehen. 2002 nahm er an der Documenta11 teil. Im Jahr 2004 gewann er den mit 100.000 Dollar dotierten Bucksbaum Award der Whitney Biennial.[1] 2010 erhielt er von der österreichischen Bundesregierung den Oskar-Kokoschka-Preis.[2]

Pettibon lebt heute in Hermosa Beach, Los Angeles.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Presseerklärung Whitney Museum of American Art 2004 (PDF; 31 kB)
  2. Beatrix Karl gratuliert Raymond Pettibon zum Oskar Kokoschka-Preis 2010