Raymond Savignac

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Raymond Pierre Guillaume Savignac (* 6. November 1907 in Paris, Frankreich; † 31. Oktober 2002 in Trouville-sur-Mer, Département Calvados) war ein französischer Grafiker und Grafikdesigner, spezialisiert auf Gebrauchsgrafik, international bekannt für seine Plakatkunst.

Raymond Savignac in seinem Haus (1988)

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Raymond Savignac, oft nur abgekürzt "Savignac" begann als Autodidakt unter der Anleitung von A. M. Cassandre ab dem Jahr 1935 als Grafiker zu arbeiten. Grundkenntnisse wurden ihm an der École Lavoisier in Paris vermittelt.

Sein Werk zeichnete sich vor allem durch eine humorvolle Einfachheit aus. Einer seiner größten Erfolge war ein Plakat, was er für eine "Milch-Seife" von Monsavon-Seifen entwarf, auf dem eine Kuh abgebildet war, die am Euter direkt die Seife mit ihrer Milch erzeugte. Ein weiteres berühmtes Plakat war "La Guerre des boutons" („Krieg der Knöpfe“).

Er hatte internationale Aufträge für seine Plakatgestaltungen und nahm an zahlreichen Ausstellungen weltweit teil. 1955 und 1957 wurden ihm auf Plakatausstellungen in Chicago, USA die ersten Preise verliehen. Im Jahr 1964 wurden einige Arbeiten von ihm (auch das „Monsavon-Plakat“) auf der documenta III in Kassel in der Abteilung Graphik gezeigt. Eine ständige Ausstellung seiner Arbeiten ist im Montebello Museum in Trouville zu sehen, wo er seine letzten Lebensjahre verbrachte.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • documenta III. Internationale Ausstellung; Katalog: Band 1: Malerei und Skulptur; Band 2: Handzeichnungen; Band 3: Industrial Design, Graphik; Kassel/Köln 1964
  • Alain Weill: Encyclopédie de l'affiche. Éditions Hazan, Paris 2011, ISBN 978-2-7541-0582-8, S. 110–113, 344 m. Abb.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]