Rebecca Martin (Autorin)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Rebecca Martin (* 1990 in Berlin) ist eine deutsche Schriftstellerin.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rebecca Martin stammt aus einer australisch-britischen Künstlerfamilie. Seit 2004 arbeitete sie bei mehreren Fernseh-, Film- und Theaterproduktionen mit. Sie machte 2009 ihr Abitur an einer Kreuzberger Waldorfschule. Seit 2011 arbeitete sie als Werbetexterin in Hamburg, bevor sie diese Ausbildung nach einigen Monaten als untauglichen Lebensentwurf abbrach. Seit 2013 lebt sie wieder in ihrer Ursprungsstadt und studiert an der Filmhochschule Berlin.[1]

2008 erschien mit Frühling und so ihr erster Roman im Schwarzkopf & Schwarzkopf Verlag. Der Roman erzählt die Geschichte der 17-jährigen Raquel, die nicht nur die Großstadt kennenlernt, sondern auch sexuelle Erfahrungen mit mehreren Männern sammelt.[2][3][4] Ihr zweiter Roman Und alle so yeah! erschien 2012 im und erzählt die Geschichte einer Erfolgsautorin, die ziellos durchs Leben treibt.[5]

Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Wen meinen die bloß? Rebecca Martin zur Widmung in Nacktschnecken, jetzt.sueddeutsche.de vom 9. März 2015
  2. "Ich wollte nicht schocken", tagesspiegel.de
  3. "Klar, manchmal ist Sex auch romantisch", spiegel.de
  4. Frauenerotik' im Mädchenzimmer, stern.de
  5. Jung und schonungslos, glamour.de