Rebel Wilson

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Rebel Wilson bei der Premiere von Die Trauzeugen in Sydney (2012)

Rebel Melanie Elizabeth Wilson[1] (* 2. März 1980[2] in Sydney, New South Wales) ist eine australische Schauspielerin, Drehbuchautorin, Filmproduzentin und Stand-up-Komikerin.

Leben und Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wilson studierte zunächst an der University of New South Wales Jura und Kunst.[3] Sie absolvierte ihre Schauspielausbildung am The Australian Theatre for Young People (ATYP) und setzte ihre Ausbildung später im Rahmen eines Stipendiums bei der US-amerikanischen Theatergruppe The Second City fort.[4] Sie trat dann mit der Sydney Theatre Company und beim Melbourne Comedy Festival auf.[4]

Wilson wurde zuerst in Australien durch ihre Rolle als Toula in fünf Staffeln der Fernsehserie Pizza bekannt. Später folgten Auftritte in verschiedenen Fernsehshows, darunter von 2006 bis 2007 in der Comedyshow The Wedge. Nach einer kurzen Rolle als WG-Genossin von Kristen Wiig in der Komödie Brautalarm (2011) erhielt sie auch erste Angebote für größere Rollen in US-amerikanischen Produktionen. 2012 war sie dann in Die Hochzeit unserer dicksten Freundin, Small Apartments, Was passiert, wenn’s passiert ist und Pitch Perfect zu sehen.

2017 wurde sie in die Academy of Motion Picture Arts and Sciences (AMPAS) aufgenommen, die jährlich die Oscars vergibt.[5]

Im September 2017 verurteilte der Oberste Gerichtshof des australischen Bundesstaats Victoria die Bauer Media Group zu einer Entschädigungszahlung von 4.567.472 Australischen Dollar (rund 3 Millionen Euro, die bis dahin höchste solche Summe in der Rechtsgeschichte Australiens) an Wilson wegen Verleumdung. Darin enthalten waren 3.917.472 Dollar der Ausgleich für entgangene Filmrollen, weil Wilson in Zeitschriften des Unternehmens als notorische Lügnerin dargestellt worden sei.[6] Ein Berufungsgericht reduzierte im Juni 2018 die Entschädigungssumme auf umgerechnet etwa 380.000 Euro.[7]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Rebel Wilson – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. The Q&A with actor Rebel Wilson. Herald Sun, 19. November 2011; abgerufen am 28. Juli 2014
  2. Rebel Wilson’s birth date revealed in ASIC documents. smh.com.au; abgerufen am 23. Mai 2015
  3. A push over on stage. In: Sydney Morning Herald, 29. Mai 2002
  4. a b Bogan Pride on SBS – Rebel Wilson bei sbs.com.au, abgerufen am 2. Oktober 2012
  5. Class of 2017. oscars.org; abgerufen 30. Juni 2017.
  6. Rebel Wilson: Bauer-Verlag muss drei Millionen Euro zahlen. In: Spiegel Online. Abgerufen am 13. September 2017.
  7. spiegel.de