Titel (Recht)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Rechtstitel)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Näheres ist auf der Diskussionsseite angegeben. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung.
In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen wichtige Informationen. Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst.
Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Weitere Bedeutungen sind unter Titel aufgeführt.

Als Titel (von lat. titulus = met. Ehre(nname), Ruhm sowie Auf-, Inschrift) werden in der Rechtswissenschaft eine Auszeichnung für besondere Verdienste, eine Voraussetzung für die Zwangsvollstreckung sowie bestimmte Aufenthaltserlaubnisse für Nicht-EU-Bürger in der Europäischen Union bezeichnet.

Auszeichnung[Bearbeiten]

Für besondere Verdienste um die Bundesrepublik Deutschland kann der Bundespräsident nach dem Gesetz über Titel, Orden und Ehrenzeichen (Ordensgesetz) vom 26. Juli 1957 Titel, Orden und Ehrenzeichen verleihen. Die Bezeichnung der Titel und die Voraussetzungen ihrer Verleihung müssen durch Gesetz festgelegt werden (§ 2 Abs. 1 Satz 2 OrdenG). Da es ein solches Bundesgesetz bislang nicht gibt, gibt es auch keine Bundestitel, sondern nur Orden und Ehrenzeichen.

Titel nach dem Ordensgesetz sind nicht akademische Grade wie der Doktorgrad sowie Amts- und Berufsbezeichnungen (§ 2 Abs. 2 OrdenG).

Auch die Bundesländer haben das Recht, Titel, Orden und Ehrenzeichen zu verleihen (§ 1 Abs. 2 OrdenG). So werden in den meisten Bundesländern nichtakademische Titel verliehen, außerdem Landesverdienstorden, etwa in Bayern, Berlin oder Rheinland-Pfalz.

Eine Verleihung von Adelstiteln ist in Deutschland seit dem Jahr 1919 (Art. 109 Abs. 3 Satz 2 der Weimarer Reichsverfassung) nicht mehr möglich.

Voraussetzung der Zwangsvollstreckung[Bearbeiten]

Voraussetzung für die Zwangsvollstreckung nach der ZPO sind ein Vollstreckungstitel, beispielsweise ein zumindest vorläufig vollstreckbares Urteil, die Erteilung einer Vollstreckungsklausel durch das Prozessgericht und deren Zustellung an den Schuldner.

Ausländerrecht[Bearbeiten]

Als Aufenthaltstitel werden in der Europäischen Union zusammenfassend die Nicht-EU-Bürgern nach dem nationalen Asyl- und Ausländerrecht erteilten Aufenthaltserlaubnisse bezeichnet.

Weblinks[Bearbeiten]

 Wiktionary: Titel – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen
Rechtshinweis Bitte den Hinweis zu Rechtsthemen beachten!