Red Deer River

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Red Deer River
Red Deer River in Red Deer

Red Deer River in Red Deer

Daten
Lage Alberta, Saskatchewan (Kanada)
Flusssystem Nelson River
Abfluss über South Saskatchewan River → Saskatchewan River → Nelson River → Hudson Bay
Quellgebiet im Banff-Nationalpark, Kanadische Rocky Mountains
51° 31′ 56″ N, 116° 2′ 31″ W
Quellhöhe ca. 2200 m
Mündung South Saskatchewan RiverKoordinaten: 50° 55′ 12″ N, 109° 53′ 24″ W
50° 55′ 12″ N, 109° 53′ 24″ W
Mündungshöhe 579 m
Höhenunterschied ca. 1621 m
Sohlgefälle ca. 2,2 ‰
Länge 724 km[1]
Einzugsgebiet ca. 49.500 km² (effektives Einzugsgebiet: ca. 30.000 km²)
Abfluss am Pegel Red Deer[2]
AEo: 11.100 km²
Lage: 485 km oberhalb der Mündung
MQ 1913/2016
Mq 1913/2016
48 m³/s
4,3 l/(s km²)
Abfluss am Pegel Drumheller[3]
AEo: 19.200 km²
Lage: 300 km oberhalb der Mündung
MQ 1916/2016
Mq 1916/2016
53,4 m³/s
2,8 l/(s km²)
Abfluss am Pegel Bindloss[4]
AEo: 28.200 km²
Lage: 47 km oberhalb der Mündung
MQ 1960/2000
Mq 1960/2000
58 m³/s
2,1 l/(s km²)
Linke Nebenflüsse Raven River, James River, Medicine River, Blindman River, Berry Creek
Rechte Nebenflüsse Rosebud River, Little Red Deer River, Fallentimber Creek
Durchflossene Stauseen Gleniffer Lake
Kleinstädte Red Deer, Drumheller
Gemeinden Sundre
Lage im Einzugsgebiet des Saskatchewan River

Lage im Einzugsgebiet des Saskatchewan River

Der Red Deer River ist ein linker Nebenfluss des South Saskatchewan River im Westen Kanadas mit einer Länge von 724 km.

Er entspringt in den Kanadischen Rocky Mountains im Banff-Nationalpark und fließt zunächst nach Nordosten und an der Stadt Red Deer vorbei, die nach ihm benannt ist. Dann fließt er weiter nach Südosten und Osten, an Drumheller vorbei und schließlich in Richtung Saskatchewan, wo er in den South Saskatchewan River mündet.

Das Flusstal des Red Deer River war für die Indianer Albertas wichtig, da es dort große Vorkommen an Jagdwild gab, darunter Büffel, Elche, Hirsche und Biber. Mitte des 19. Jahrhunderts war das Flusstal von den Stämmen der Blackfoot, Cree, Stoney und Métis bevölkert. Der ursprüngliche Cree-Name des Flusses war Waskasoo seepee („Elch-Fluss“).

Das Tal des Red Deer River wird durch mehrere Provinz- und Regionalparks geschützt, darunter der Dry Island Buffalo Jump Provincial Park, der Midland Provincial Park und der Dinosaur Provincial Park.

Hydrologie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Einzugsgebiet des Red Deer River umfasst etwa 49.500 km², das effektive Einzugsgebiet etwa 30.000 km². Der mittlere Abfluss 47 km oberhalb der Mündung nahe Bindloss beträgt 58 m³/s.[4] In den Frühjahrsmonaten wird der Fluss hauptsächlich von der Schneeschmelze in der Prairie gespeist. Der Schnee in den höheren Lagen schmilzt erst später im Jahr, so dass in den Sommermonaten ein Großteil der Wassermenge aus Schmelzwasser aus den Kanadischen Rocky Mountains besteht.[5]

Mittlerer monatlicher Abfluss des Red Deer River (in m³/s) am Pegel nahe Bindloss
gemessen von 1961–2016[4]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Red Deer River – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. The Atlas of Canada – Rivers (Memento vom 22. Januar 2013 im Internet Archive) (englisch)
  2. Government of Canada: Historical Hydrometric Data Search Results: Station 05CC002
  3. Government of Canada: Historical Hydrometric Data Search Results: Station 05CE001
  4. a b c Government of Canada: Historical Hydrometric Data Search Results: Station 05CK004
  5. J. W. Pomeroy et al.: Hydrology and Water Resources of Saskatchewan (PDF, 1,1 MB) University of Saskatchewan. Februar 2005. Abgerufen am 11. August 2018.