Red Hot Chilli Pipers

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Red Hot Chili Pipers
Die Red Hot Chilli Pipers während der Eröffnung des Kultursommers Rheinland-Pfalz auf der Festung Ehrenbreitstein in Koblenz 2011
Die Red Hot Chilli Pipers während der Eröffnung des Kultursommers Rheinland-Pfalz auf der Festung Ehrenbreitstein in Koblenz 2011
Allgemeine Informationen
Genre(s) Funk Rock, Alternative Rock, Crossover
Gründung 2004
Website www.redhotchillipipers.co.uk
Aktuelle Besetzung
Kevin Macdonald
Kyle Warren
Gordon McCance
Steven Graham (seit Gründung)
Djembé, Tenor Drums, Electronic Percussion
Malcolm McEwan
Chris Russell
Stevie Lawrence
Steven Black (seit 2006)
Ehemalige Mitglieder
Willie Armstrong
Gregor „G-Man“ James
Nick „Nikki Hell“ Hawryliw
Dudelsack, Red Pipes
Stuart Cassells (bis September 2011)[1]
Red Hot Chilli Pipers 2013

Red Hot Chilli Pipers ist eine im Jahr 2002 gegründete schottische Band aus Glasgow. Die Instrumente der Band sind u.a Dudelsäcke, Gitarren, Keyboards und Schlagzeug. Sie gehören zu den ersten, die folklorische Dudelsackmusik mit Rock 'n' Roll kombiniert haben. Neben Coverversionen bekannter Klassiker wie We will Rock You von Queen, Smoke on the Water von Deep Purple und Clocks von Coldplay haben sie auch Eigenkompositionen in ihrem Programm.

Die Dudelsackspieler sind Absolventen der Royal Scottish Acadamy of Music, und der Drummer Steven Graham ist der Weltmeister der Drumming Championships und Gewinner des Dewar Arts Awards [2]. Der Bandleader Stuart Cassells war der BBC Young Trad Musician of the Year.

Ihr Debütalbum Bagrock to the Masses wurde mit Platin ausgezeichnet.

2007 gewannen sie die von der BBC veranstaltete Show When Will I Be Famous?. Im selben Jahr gewannen sie den Scots Trad Music Awards in der Kategorie Best Live Act zum ersten Mal.

Im Herbst 2012 legten die "Chillis" eine größere Konzertpause ein, um sich zu erholen und das Album Breathe einzuspielen, welches Mitte 2013 erschien.

Diskografie[Bearbeiten]

Alben[Bearbeiten]

  • 2005: The Red Hot Chilli Pipers
  • 2007: Bagrock to the Masses
  • 2008: Blast Live
  • 2010: Music For The Kilted Generation
  • 2012: Braveheart
  • 2013: Breathe

Triva[Bearbeiten]

  • Die Red Hot Chilli Pipers wurden im Dezember 2004 bei der BBC Radio Komödie Hamish & Dougals Hogmanay Special von Barry Cryer und Graeme Garden erwähnt, obwohl dies wahrscheinlich nur ein Zufall war.
  • Eines ihrer Alben, Music for the Kilted Generation, ist eine Parodie auf den Titel eines Albums von The Prodigy, Music for the Jilted Generation.

Auszeichnungen[Bearbeiten]

  • Sie gewannen 2007 und 2010 den Scots Trad Music Award als bester Live Act. [3]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Stuart Cassells Leaves the Band. Abgerufen am 17. März 2012.
  2. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatDewar Awards Winners. Hrsg.: dewarawards.org, abgerufen am 24. Juni 2011 (englisch).
  3. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatAbout the Chillis. Hrsg.: redhotchillipipers.co.uk, abgerufen am 24. Juni 2011 (englisch).