Reefton (Neuseeland)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Reefton
Geographische Lage
Reefton (Neuseeland)
Reefton
Koordinaten: 42° 7′ S, 171° 52′ OKoordinaten: 42° 7′ S, 171° 52′ O
Region-ISO: NZ-WTC
Land: Neuseeland
Region: West Coast
Distrikt: Buller District
Ward: Inangahua Ward
Einwohner: 1 026 (2013 [1])
Höhe: 162 m
Postleitzahl: 7830
Telefonvorwahl: +64 (0)3
Fotografie des Ortes
Reefton Broadway 003.JPG
Hauptverkehrsstraße des Ortes

Reefton ist ein Ort im Buller District der Region West Coast auf der Südinsel von Neuseeland.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ort befindet sich rund 45 km südöstlich von Westport und rund 65 km nordöstlich von Greymouth im Tal des Inangahua River. Reefton ist bis auf seine Nordseite von bis zu 1000 m hohen Bergen umgeben. Nach Norden eröffnet sich eine kleine Ebene, die bis zum Waitahu River reicht.[2]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Reefton war 1888 der erste Ort der südlichen Halbkugel, der eine Stromversorgung erhielt.[3] Bald danach wurden die Straßen mit dem mit einer Wasserturbine kommerziell produzierten Strom beleuchtet. Gold wurde in der Gegend um Reefton erstmals im Jahre 1866 entdeckt, die Hauptadern aber erst 1870 gefunden. Kurz darauf hatte der Ort kurzzeitig mehrere Tausend Einwohner. Die reichen Goldadern, die in einem Quarzriff nahe dem Ort gefunden wurden, führten zu seinem heutigen Namen, wie auch zu dem früheren Namen Quartzopolis.

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ort ist noch heute vom Gold- und Kohlebergbau geprägt. Kohlebergbau, Forstwirtschaft und Tourismus sind heute die wichtigsten Wirtschaftszweige des Ortes.

Infrastruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Straßenverkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Durch Reefton führt der New Zealand State Highway 7, der den Ort mit Greymouth im Südwesten und über die Neuseeländischen Alpen mit Teilen der Region Canterbury verbindet. In dem Ort zweigt vom State Highway 7 der New Zealand State Highway 69 nach Norden hin ab und verbindet Reefton über Inangahua Junction mit dem New Zealand State Highway 6 und darüber weiter westlich mit Westport.[2]

Schienenverkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Reefton liegt an der Stillwater-Westport Line, die in Stillwater von der Midland Line abzweigt. Am 29. Februar 1892 wurde die Strecke eröffnet, endete aber damals am südlichen Flussufer des Inangahua River gegenüber von Reefton. Anfang des 20. Jahrhunderts wurden eine Brücke über den Fluss und der heutige Bahnhof in Reefton gebaut. Die Strecke wurde 1908 bis nach Cronadun verlängert. Erst am 5. Dezember 1943 wurde die Strecke offiziell zur Durchgangsroute nach Westport erklärt, obgleich die Strecke schon seit Juli 1942 von Zügen bedient wurde. Am 3. August 1936 startete man einen Personenverkehr zwischen Hokitika und Reefton. Man verwendete kleine NZR RM-Dieseltriebzüge von Leyland. Wegen zu geringer Kundenzahlen wurde der Verkehr bis nach Reefton im August 1938 eingestellt.

Anfang der 1940er Jahre wurden Vulcan-Triebzüge in Neuseeland eingeführt und bedienten zwei Strecken nach Reefton, eine Lokalverbindung von Greymouth, die in Reefton endete und eine Verbindung zwischen Westport und Stillwater. Letztere verband den Ort mit dem West Coast Express. 1967 wurde der Passagierverkehr eingestellt. Die Strecke wird heute vor allem von mehreren Kohlezügen täglich befahren.

Bildungswesen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die erste öffentliche Schule wurde in der Region 1878 gegründet. Einst gab es in dem Gebiet 24 Schulen.[4]

Der Ort verfügt mit der Reefton Area School über eine Composite School mit den Jahrgangsstufen 1 bis 13. Im Jahr 2015 besuchten 192 Schüler die Schule.[5] Die Sacred Heart School ist eine Grundschule mit den Jahrgangsstufen 1 bis 8. Im Jahr 2015 besuchten 25 Schüler die Schule.[6]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Reefton – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. 2013 Census QuickStats about a place: Reefton. Statistics New Zealand, abgerufen am 16. Juli 2016 (englisch).
  2. a b Topo250 maps. Land Information New Zealand, abgerufen am 7. Oktober 2017 (englisch).
  3. Malcolm McKinnon (Hrsg.): New Zealand Historical Atlas. David Bateman, Auckland 1997, ISBN 978-1-86953-335-9 (englisch).
  4. District School Reunion. Hometown Reefton, archiviert vom Original am 26. Mai 2010, abgerufen am 8. September 2014 (PDF (141 kb), englisch, Originalwebseite nicht mehr verfügbar).
  5. Reefton Area School. Education Review Office, abgerufen am 7. Oktober 2017 (englisch).
  6. Sacred Heart School. Education Review Office, abgerufen am 7. Oktober 2017 (englisch).