Regierungsgebäude (Opole)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Das Regierungsgebäude mit Piastenturm
Das Regierungsgebäude kurz nach der Eröffnung

Das Regierungsgebäude in Oppeln befindet sich auf der Pascheke an der ul. Piastowska, der ehemaligen Hafenstraße. Das Regierungsgebäude wurde 1930 nach den Plänen des Architekten Friedrich Lehmann aus Schneidemühl im Stil der Moderne für die Provinz Oberschlesien erbaut.[1] Heute ist es Sitz des Woiwodschaftsamtes der Woiwodschaft Oppeln, der Selbstverwaltung (Marschallamt) der Woiwodschaft Oppeln, des Landratsamtes des Powiat Opolski (Landkreis Oppeln) und weiterer öffentlicher Einrichtungen.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das neue Regierungsgebäude wurde ab dem 13. August 1930 auf dem Gelände des 1928 abgerissenen Piastenschlosses erbaut. Man entschied sich nach einem Wettbewerb für den Entwurf von Friedrich Lehmann. Dabei wurde das Gebäude entlang des Mühlgrabens ausgerichtet. Der Piastenturm, der Teil des Piastenschlosses war und nicht abgerissen wurde, wurde in das Ensemble miteinbezogen. 1934 wurde das Regierungsgebäude zur Nutzung freigegeben. Das Hauptgebäude hat eine Länge von 112 Metern und ist 14 Meter breit. 1997 wurde ein postmoderner Fahrstuhl an das Gebäude angebaut.[1]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Regierungsgebäude (Opole) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Artikel auf der Internetseite des Woiwodschaftsamtes: [1]

Koordinaten: 50° 40′ 4″ N, 17° 55′ 9″ O