Reginald Gardiner

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

William Reginald Gardiner (* 27. Februar 1903 in London, England; † 7. Juli 1980 in Westwood, Kalifornien) war ein britischer Schauspieler.

Leben und Karriere[Bearbeiten]

Reginald Gardiners war Absolvent der Royal Academy of Dramatic Art und absolvierte 1927 sein Filmdebüt mit einer kleinen Nebenrolle in Alfred Hitchcocks Stummfilm Der Mieter. In den folgenden Jahren arbeitete der schwarzhaarige Darsteller regelmäßig im britischen Film, zusätzlich stand er auf Londoner Theaterbühnen. Hier konnte Gardiner schon bald erste Erfolge mit seinen Auftritten in Musicals aufweisen, wodurch er zu einer gewissen Prominenz gelangte.[1] Mitte der 1930er-Jahre wanderte Gardiner in die Vereinigten Staaten aus, wo er zunächst in zwei Stücken am Broadway zu sehen war.[2] Anschließend zog es Gardiner zur Filmindustrie nach Hollywood, wo er bereits nach kurzer Zeit zu einem beliebten Nebendarsteller wurde. Mit seinem bleistiftdünnen Schnurrbart und seiner großen Statur karikierte Gardiner vor allem allem britische Butler, Aristokraten und Offiziere. Eine seiner ersten wichtigeren Rollen hatte er 1937 im Filmmusical Ein Fräulein in Nöten an der Seite von Fred Astaire. Zwei Jahre später bildete er den Gegenpart zu Laurel und Hardy in der Militärkomödie In der Fremdenlegion.

Gardiners vermutlich bekannteste Filmrolle war der Kommandeur Schultz in Charlie Chaplins berühmter Hitler-Parodie Der große Diktator aus dem Jahre 1940, wobei seine Figur sich im Laufe des Filmes von einem Nazi-Helfer zu einem Widerstandskämpfer umwandelt. Bis in die späten 1960er-Jahre trat Gardiner regelmäßig in Hollywoodfilmen auf und hatte zudem einige Fernsehauftritte.[3] Bekannt wurde er auch in den 1950er-Jahren für seine Imitationen und Vorträge über Züge im britischen Kinderprogramm. Seine Zugimitationen sollen sogar George VI. so beeindruckt haben, dass er ihn in den Buckingham Palace bestellte. Reginald Gardiner starb im Alter von 77 Jahren an einem Herzinfarkt in Verbindung mit einer Lungenentzündung. Seine erste Ehe mit Wyn Richmond war geschieden worden, bevor er im Jahre 1942 die Russin Nadia Petrova (1913–2000) heiratete. Die Ehe, aus der ein Kind hervorging, hielt bis zu Gardiners Tod.[4]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Reginald Gardiner ACTOR
  2. Reginald Gardiner (Memento vom 9. Juli 2013 im Internet Archive)
  3. Full Biography
  4. Reginald Gardiner ACTOR