Reginald Talbot

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Reginald Talbot, aus der englischen Zeitschrift Vanity Fair, 1897

Sir Reginald Arthur James Talbot (* 11. Juli 1841 in London, England; † 15. Januar 1929 ebenda) war ein britischer Generalmajor, Parlamentsabgeordneter und Gouverneur des australischen Bundesstaats Victoria.

Herkunft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Er war der dritte Sohn von Henry Chetwynd-Talbot, 18. Earl of Shrewsbury und dessen Frau Sarah Elizabeth Beresford, einer Tochter von Henry de la Poer Beresford, 2. Marquess of Waterford.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach dem Besuch der Harrow School trat Talbot 1859 in die British Army ein und wurde 1865 zum Oberst ernannt. In der Zeit von 1869 bis 1874 war Talbot für den Wahlbezirk Stafford konservativer Abgeordneter des House of Commons. Danach ging er nochmal zur Armee zurück, kämpfte im Zulukrieg und in Ägypten und nahm an der Gordon Relief Expedition teil. Er diente als Aide-de-camp für Königin Victoria und war von 1889 bis 1895 Militärattaché in Paris.

Von 25. April 1904 bis zum 6. Juli 1908 war Talbot Gouverneur von Victoria.

Heirat[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Er heiratete am 8. Mai 1877 Margaret Jane Stuart-Whortley († 1937), die zweite Tochter von James Stuart-Whortley und dessen Frau Jane Lawley.

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Companion of the Order of the Bath (1885)
  • Knight Commander of the Order of the Bath (1902)

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]