Regine Sauter

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Regine Martina Sauter (* 16. April 1966) ist eine Schweizer Politikerin (FDP.Die Liberalen).

Ausbildung und Beruf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sauter ist in Flurlingen aufgewachsen und ging auf die Kantonsschule Schaffhausen. Von 1986 bis 1991 studierte sie Staatswissenschaften an der Universität St. Gallen. 1995 promovierte sie. 2002 liess sie sich für einen Executive MBA in St. Gallen und Berkeley weiterbilden. Seit Juli 2012 ist sie Direktorin der Zürcher Handelskammer.[1]

Engagements und politische Laufbahn[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit 2006 ist Sauter Präsidentin der Zürcher Stiftung für Behindertentransporte ProMobil. Bis 2012 war sie Vorstands-Mitglied der Forel Klinik, die sich auf die Behandlung von Suchterkrankungen spezialisiert hat. Von 2008 bis 2012 war Sauter Präsidentin der Schweizerischen Diabetesgesellschaft und von 2008 bis 2011 Vorstandsmitglied der Zürcher Frauenzentrale.[1] Bei den Eidgenössischen Wahlen 2015 im Oktober wurde sie in den Nationalrat gewählt.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Lebenslauf auf reginesauter.ch. Abgerufen am 20. Oktober 2015