Region Biombo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Region Biombo
GuineaSenegalRegion BiomboBissauRegion BolamaRegion TombaliRegion OioRegion CacheuRegion BafatáRegion GabúRegion QuinaraLage
Über dieses Bild
Basisdaten
Staat Guinea-Bissau
Hauptstadt Quinhámel
Fläche 838 km²
Einwohner 93.039 (Zensus 2009[1])
Dichte 111 Einwohner pro km²
ISO 3166-2 GW-BM
Administrative Untergliederung der Region Biombo
Administrative Untergliederung der Region Biombo

Koordinaten: 11° 50′ N, 15° 45′ W

Biombo ist eine Verwaltungsregion in Guinea-Bissau mit etwa 93.000 Einwohnern.[1] Sie ist nach dem autonomen Hauptstadtsektor Bissau die kleinste Region des Landes. Hauptstadt der Region ist Quinhamel mit etwa 43.000 Einwohnern.

Im guineabissauischen Kreol trägt die Region auch den Beinamen Tchon di Pépel, „Land der Papel“, unter Bezugnahme auf die hier vorherrschende Ethnie der Pepel (auch Papel).[2]

Die Region gilt als besonders animistisch geprägt, begünstigt durch die Anwesenheit vieler traditioneller Ethnien, neben den Pepel auch Balanta, Mandinka, Manjago, Bijagos u. a.[2]

Die vom Atlantik und dem Rio Mansôa gekennzeichnete wasserreiche Region ist für ihre ausgedehnten Mango-Haine bekannt.[2]

Verwaltungsgliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Region Biombo ist in drei Sektoren mit gleichlautenden Hauptstädten untergliedert:

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Region liefert vor allem Mangofrüchte, Reis und Austern in die Hauptstadt Bissau. Weitere Produkte aus der Region sind Palmöl und Palmwein, Cashew- und Zuckerrohr-Produkte.

Auch für Schmiedewaren und gewebte Stoffe ist die Region im Land bekannt.[2]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Region Biombo – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Website des Statistikamtes Guinea-Bissaus (INE), Tabelle 1.2 (S. 11), PDF-Abruf vom 26. November 2017
  2. a b c d Joana Benzinho, Marta Rosa: À Descoberta da Guiné-Bissau., Afectos com Letras/EU, Pombal 2015, ISBN 978-989-20-6252-5, S. 49 ff.