Region Hadjer-Lamis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Region Hadjer-Lamis
Zentralafrikanische RepublikSudanKamerunLibyenNigerNigeriaN’DjamenaRegion Chari-BaguirmiRegion Hadjer-LamisRegion GuéraRegion SilaRegion WadaiRegion BathaRegion Wadi FiraRegion Barh El GazelRegion LacRegion KanemRegion TibestiRegion BorkouRegion EnnediRegion SalamatRegion Moyen-ChariRegion Mayo-Kebbi EstRegion Mayo-Kebbi OuestRegion TandjiléRegion MandoulRegion Logone OrientalRegion Logone OccidentalLage
Über dieses Bild
Basisdaten
Staat Tschad
Hauptstadt Massakory
Fläche 30.000 km²
Einwohner 566.858 (2009)
Dichte 19 Einwohner pro km²
ISO 3166-2 TD-HL

Koordinaten: 12° 55′ N, 15° 50′ O

Hadjer-Lamis ist eine Region des Tschad und umfasst den nördlichen Teil der vormaligen Präfektur Chari-Baguirmi. Ihre Hauptstadt ist Massakory. Der Bevölkerungsstand lag 2009 bei 566.858.[1]

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hadjer-Lamis liegt im Westen des Landes und grenzt an Kamerun.

Weitere Städte neben Massakory sind Massaguet, Bokoro und Ngama.

Untergliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hadjer-Lamis ist in drei départements unterteilt:

Departement Hauptort Unterpräfekturen
Dababa Bokoro Bokoro, Gama, Moïto
Dagana Massakory Karal, Massakory, Tourba
Haraze al Biar Massaguet Mani, Massaguet, N'Djamena Fara

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Tschad: Regionen, Städte & urbane Orte - Einwohnerzahlen in Karten und Tabellen. Abgerufen am 8. Mai 2018.