Region Huánuco

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Region Huánuco
ChileBolivienKolumbienEcuadorBrasilienRegion PiuraRegion TumbesRegion LambayequeRegion La LibertadRegion CajamarcaRegion AmazonasAncashRegion San MartínRegion LoretoRegion HuánucoRegion PascoRegion JunínCallaoProvinz LimaRegion LimaRegion Madre de DiosRegion UcayaliRegion HuancavelicaRegion IcaRegion CuscoRegion PunoRegion AyacuchoRegion ArequipaRegion ApurímacRegion MoqueguaRegion TacnaLage
Über dieses Bild
Symbole
Flagge
Flagge
Wappen
Wappen
Basisdaten
Staat Peru
Hauptstadt Huánuco
Fläche 36.848,9 km²
Einwohner 860.500 (2015)
Dichte 23 Einwohner pro km²
ISO 3166-2 PE-HUC
Webauftritt www.regionhuanuco.gob.pe/oficial/ (spanisch)
Politik
Gobernador regional Juan Alvarado Cornelio (2019–2022)
Provinzen der Region Huánuco
Provinzen der Region Huánuco

Koordinaten: 9° 53′ S, 76° 16′ W

Die Region Huánuco (span. Región Huánuco, Departamento de Huánuco, Quechua Wanuku suyu) ist eine Verwaltungsregion in Peru. Sie liegt in den Anden von Zentral-Peru. Auf einer Fläche von 36.848,85 km² lebten im Jahr 2015 860.500 Menschen. Verwaltungssitz ist die Stadt Huánuco.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die vergletscherte Gebirgsgruppe Huayhuash in der peruanischen Westkordillere liegt im äußersten Westen der Region. Deren höchster Berg ist der Yerupajá, mit 6632 Metern zweithöchster Berg Perus. Das obere Einzugsgebiet des Río Marañón erstreckt sich über den Westen von Huánuco. Der Río Huallaga durchfließt den zentralen Teil der Region in nördlicher Richtung und passiert dabei die Hauptstadt. Die im Osten gelegene Provinz Puerto Inca wird vom Río Pachitea, einem Nebenfluss des Río Ucayali, entwässert.

Provinzen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Region Huánuco ist in elf Provinzen mit insgesamt 77 Distrikten unterteilt.

Provinz Hauptstadt
Ambo Ambo
Dos de Mayo La Unión
Huacaybamba Huacaybamba
Huamalíes Llata
Huánuco Huánuco
Lauricocha Jesús
Leoncio Prado Tingo María
Marañón Huacrachuco
Pachitea Panao
Puerto Inca Puerto Inca
Yarowilca Chavinillo

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Donald E. Thompson: Peasant Inca Villages in the Huánuco Region. In: Jorge Enrique Hardoy, Erwin Walter Palm, Richard P. Schaedel (Hg.): Verhandlungen des XXXVIII. Internationalen Amerikanistenkongresses. Stuttgart und München 12. bis 18. August 1968. Klaus Renner Verlag, München 1972, Bd. 4, S. 61–66.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Region Huánuco – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien