Region Imboden

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Region Imboden
Basisdaten
Staat: Schweiz
Kanton: Graubünden (GR)
Hauptort: Domat/Ems
BFS-Nummer: 1844
Fläche: 203.81 km²
Einwohner: 20'545[1] (31. Dezember 2016)
Bevölkerungsdichte: 101 Einw. pro km²
Karte
Karte von Region Imboden

Die Region Imboden (rätoromanisch Regiun dal Plaun) ist eine Verwaltungseinheit des Kantons Graubünden in der Schweiz, die durch die Gebietsreform auf den 1. Januar 2016 entstand.

Die Region Imboden ist mit dem bis zum 31. Dezember 2015 bestehenden Bezirk Imboden identisch. Allerdings wurden die Kreise Rhäzüns und Trins auf den 31. Dezember 2015 aufgelöst.

Einteilung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zur Region Imboden gehören folgende Gemeinden:
Stand: 1. Januar 2016

Wappen Name der Gemeinde Einwohner
(31. Dezember 2016)
Fläche
in km² [2]
Einw.
pro km²
Bonaduz
Bonaduz 3229 14,40 224
Domat/Ems
Domat/Ems 8043 24,22 332
Felsberg
Felsberg 2547 13,40 190
Flims
Flims 2722 50,51 54
Rhäzüns
Rhäzüns 1463 13,37 109
Tamins
Tamins 1201 40,74 29
Trin
Trin 1340 47,17 28
Total (7) 20'545 203,81 101

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Region Imboden – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Ständige und nichtständige Wohnbevölkerung nach institutionellen Gliederungen, Geschlecht, Staatsangehörigkeit und Alter (Ständige Wohnbevölkerung). In: bfs.admin.ch. Bundesamt für Statistik (BFS), 29. August 2017, abgerufen am 20. September 2017.
  2. Arealstatistik Standard – Gemeinden nach vier Hauptbereichen (15.12.2017) des Bundesamts für Statistik BFS