Region Syddanmark

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Region Syddanmark
Verwaltungssitz: Vejle
Fläche: 12.255,6 km²[1]
(1. Januar 2014)
Einwohner: 1.237.413[2]
(1. Januar 2023)
Bevölkerungsdichte: 101 Einwohner je km²
ISO 3166-2 DK-83
Region Syddanmark in DänemarkDeutschlandRegion HovedstadenRegion Hovedstaden (Bornholm)Region SjællandSchwedenRegion SyddanmarkRegion MidtjyllandRegion Nordjylland
Region Syddanmark in Dänemark
Kommunen in der Region Syddanmark
Kommunen in Syddanmark

Die Region Syddanmark (deutsch Region Süddänemark) ist eine der fünf Regionen Dänemarks, welche die höchste Verwaltungseinteilung Dänemarks darstellen. Sie umfasst den Süden von Jütland, die Insel Fünen und die vorgelagerten kleineren Inseln.

Verwaltungssitz ist Vejle. Die fünf dänischen Regionen wurden mit der Verwaltungsstrukturreform 2007 geschaffen.

Die amtliche Statistik unterscheidet in der Region zwei Landesteile (Landsdele): Landsdel Fyn östlich des Kleinen Belts und Landsdel Sydjylland westlich des Kleinen Belts.

Kommunen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wappen Gemeinde Einwohner
(1. Januar 2023[3])
Fläche in km²
(1. Januar 2014[1])
Assens 40.944 511,4
Billund 27.021 536,6
Esbjerg 115.758 794,5
Fanø 3.426 54,6
Fredericia 52.173 133,6
Faaborg-Midtfyn 52.253 633,6
Haderslev (Hadersleben) 55.353 818,7
Kerteminde 23.991 205,8
Kolding 94.528 604,4
Langeland 12.384 288,9
Middelfart 39.961 298,8
Nordfyn 29.726 452,3
Nyborg 32.262 276,8
Odense 207.762 305,6
Svendborg 59.735 415,4
Sønderborg (Sonderburg) 74.380 496,5
Tønder (Tondern) 36.878 1.281,8
Varde 49.995 1.240,1
Vejen 42.924 813,7
Vejle 120.949 1.062
Ærø 6.008 90,1
Aabenraa (Apenrade) 59.002 940,7

Regionsrat[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die aktuelle Legislaturperiode begann am 1. Januar 2018. Die 41 Mandate verteilten sich wie folgt:[4]

Regionsvorsteher[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

(dän. Regionsrådsformand)

Name Partei Amtszeit
Carl Holst Venstre 1. Januar 2007 – 22. Juni 2015
Stephanie Lose Venstre 22. Juni 2015 – 14. März 2023
Bo Libergren
(amtierender Regionsvorsteher)
Venstre 14. März 2023 – 31. Juli 2023
Stephanie Lose Venstre 1. August 2023 –

Frühere Verwaltungsgliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der Region Syddanmark lagen von 1970 bis 2007 die Amtsbezirke Fyns Amt, Ribe Amt und Sønderjyllands Amt sowie die früheren Gemeinden Børkop Kommune, Egtved Kommune, Fredericia Kommune, Give Kommune, Jelling Kommune, Kolding Kommune, Lunderskov Kommune, Vamdrup Kommune und Vejle Kommune.

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Vergleich mit dem Bruttoinlandsprodukt der Europäischen Union – ausgedrückt in Kaufkraftstandards – erreicht die Region im Jahr 2015 einen Index von 115 (EU-25: 100), deutlich niedriger als der dänische Durchschnitt von 127, aber über dem EU-Durchschnitt. Insgesamt wurde ein BIP von 52,5 Mrd. Euro erwirtschaftet.[5]

Im Jahr 2017 betrug die Arbeitslosenquote 6,1 %.[6]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Region Syddanmark – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Statistikbanken -> Geografi, miljø og energi -> ARE207: Areal fordelt efter kommune/region (dänisch)
  2. Statistikbanken -> Befolkning og valg -> FOLK1A: Folketal den 1. i kvartalet efter tid og område (dänisch)
  3. Statistikbanken -> Befolkning og valg -> BY1: Folketal 1. januar efter byområder, alder og køn (dänisch)
  4. Wahlarchiv KMD valg abgerufen am 28. Oktober 2018.
  5. Eurostat. Abgerufen am 27. April 2018.
  6. Arbeitslosenquote, nach NUTS-2-Regionen. Abgerufen am 5. November 2018.

Koordinaten: 55° 24′ N, 9° 2′ O