Region Tandjilé

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Tandjilé
Zentralafrikanische RepublikSudanKamerunLibyenNigerNigeriaN’DjamenaRegion Chari-BaguirmiRegion Hadjer-LamisRegion GuéraRegion SilaRegion WadaiRegion BathaRegion Wadi FiraRegion Barh El GazelRegion LacRegion KanemRegion TibestiRegion BorkouRegion EnnediRegion SalamatRegion Moyen-ChariRegion Mayo-Kebbi EstRegion Mayo-Kebbi OuestRegion TandjiléRegion MandoulRegion Logone OrientalRegion Logone OccidentalLage
Über dieses Bild
Basisdaten
Staat Tschad
Hauptstadt Laï
Fläche 18.045 km²
Einwohner 661.906 (Zensus 2009)
Dichte 37 Einwohner pro km²
ISO 3166-2 TD-TA

Koordinaten: 9° 29′ N, 16° 22′ O

Tandjilé ist eine Region des Tschad und entspricht der vormaligen Präfektur gleichen Namens. Ihre Hauptstadt ist Laï. Die Region hat etwa 661.906 Einwohner[1][2].

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tandjilé hat eine Fläche von 18.045 km² und liegt im Süden des Landes. Bedeutende Städte sind Laï, Kélo, Bénoy und Béré. Der Norden der Region sind Teil des Ramsar-Schutzgebietes Plaines d’inondation du Logone et les dépressions Toupouri.

Untergliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Region ist in zwei Departements (départements) eingeteilt:

Departement Hauptort Unterpräfekturen
Tandjilé Est Laï Laï, Deressia, Dono Manga, Guidari, N'Dam
Tandjilé Ouest Kélo Kélo, Béré, Dafra, Delbian

Bevölkerung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Bevölkerung wuchs von ca. 453.000 im Jahre 1993 auf 662.000 (2009). Wie im gesamten Tschad ist das Bevölkerungswachstum somit hoch.

Ethnien in Tandjilé sind die Marba, Nangtchéré, Lélé, Ngambay und Gabri.[3]

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. bevölkerungsstatistik.de (2007)
  2. Tschad: Regionen, Städte & urbane Orte - Einwohnerzahlen in Karten und Tabellen. Abgerufen am 8. Mai 2018.
  3. französischsprachige Artikelversion