Region Transbaikalien

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Subjekt der Russischen Föderation
Region Transbaikalien
Забайкальский край
Flagge Wappen
Flagge
Wappen
Föderationskreis Sibirien
Fläche 431.892 km²[1]
Bevölkerung 1.107.107 Einwohner
(Stand: 14. Oktober 2010)[2]
Bevölkerungsdichte 2,6 Einw./km²
Verwaltungszentrum Tschita
Offizielle Sprache Russisch
Ethnische
Zusammensetzung
Russen (89,8 %)
Burjaten (6,1 %)
Ukrainer (1,03 %)
(Stand: 2002)[3]
Gouverneur Konstantin Ilkowski (kommissarisch)
Gegründet 1. März 2008
(26. September 1937)
Zeitzone UTC+10
Telefonvorwahlen (+7) 302xx
Postleitzahlen 672000–674999
Kfz-Kennzeichen 75, 80
OKATO 76
ISO 3166-2 RU-ZAB
Website www.e-zab.ru
Iran Turkmenistan China Kasachstan Usbekistan Mongolei Japan Nordkorea China Norwegen Dänemark Deutschland Schweden Vereinigte Staaten Finnland Kirgisistan Georgien Türkei Armenien Aserbaidschan Ukraine Polen Litauen Letttland Estland Weissrussland Norwegen Oblast Sachalin Region Kamtschatka Jüdische Autonome Oblast Region Primorje Region Chabarowsk Tuwa Chakassien Oblast Kemerowo Republik Altai Region Altai Oblast Nowosibirsk Oblast Omsk Oblast Tjumen Oblast Tomsk Burjatien Region Transbaikalien Oblast Amur Oblast Magadan Autonomer Kreis der Tschuktschen Oblast Irkutsk Sacha Region Krasnojarsk Autonomer Kreis der Jamal-Nenzen Autonomer Kreis der Chanten und Mansen/Jugra Oblast Swerdlowsk Oblast Tscheljabinsk Oblast Kurgan Oblast Orenburg Autonomer Kreis der Nenzen Republik Komi Baschkortostan Region Perm Oblast Wologda Republik Karelien Oblast Murmansk Oblast Archangelsk Oblast Kaliningrad Sankt Petersburg Oblast Leningrad Tatarstan Udmurtien Oblast Kirow Oblast Kostroma Oblast Samara Oblast Pskow Oblast Twer Oblast Nowgorod Oblast Jaroslawl Oblast Smolensk Moskau Oblast Moskau Oblast Wladimir Oblast Iwanowo Mari El Tschuwaschien Mordwinien Oblast Pensa Oblast Nischni Nowgorod Oblast Uljanowsk Oblast Saratow Oblast Brjansk Oblast Kaluga Oblast Tula Oblast Rjasan Oblast Orjol Oblast Lipezk Oblast Woronesch Oblast Belgorod Oblast Kursk Oblast Tambow Oblast Wolgograd Oblast Rostow Oblast Astrachan Kalmückien Dagestan Adygeja Region Krasnodar Karatschai- Tscherkessien Kabardino-Balkarien Region Stawropol Nordossetien-Alanien Inguschetien TschetschenienLage in Russland
Über dieses Bild

53117Koordinaten: 53° 0′ N, 117° 0′ O

Die Region Transbaikalien (russisch Забайка́льский край/Sabaikalski krai) ist eine Verwaltungsregion in Russland im Föderationskreis Sibirien. Ihr Gebiet deckt einen Teil der als Transbaikalien oder Daurien bekannten Region östlich des Baikalsees ab.

Die Region Transbaikalien löste am 1. März 2008 die bisherigen Föderationssubjekte Oblast Tschita und Autonomer Kreis der Aginer Burjaten ab. Festgeschrieben wurde dies nach einer Volksabstimmung in den beiden Subjekten am 11. März 2007, die auf Initiative der Verwaltungen beider Subjekte eingeleitet wurde. Bei dieser Abstimmung sprachen sich rund 90 Prozent der Einwohner der Region für die Zusammenlegung der Oblast Tschita mit dem Autonomen Kreis der Aginer Burjaten aus, welcher geographisch ohnehin vollständig von der Oblast Tschita umschlossen war.

Verwaltungsgliederung und größte Städte[Bearbeiten]

Die Region gliedert sich in 31 Rajons und 4 Stadtkreise (darunter die „geschlossene Stadt“ (SATO) Gorny). Das frühere Territorium des Autonomen Kreises der Aginer Burjaten (drei Rajons und der später ausgegliederte Stadtkreis Aginskoje) gilt unter dieser Bezeichnung weiterhin als Administrativ-territoriale Einheit mit besonderem Status (russ. Administratiwno-territorialnaja jediniza s ossobym statussom).

Größte Orte
Stadt/Städt. Siedlung* Russisch Einwohner
(14. Oktober 2010)[2]
Tschita Чита 324.444
Krasnokamensk Краснокаменск 55.666
Borsja Борзя 31.379
Petrowsk-Sabaikalski Петровск-Забайкальский 18.549
Aginskoje Агинское 15.596

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Region Transbaikalien – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Administrativno-territorialʹnoe delenie po subʺektam Rossijskoj Federacii na 1 janvarja 2010 goda (Administrativ-territoriale Einteilung nach Subjekten der Russischen Föderation zum 1. Januar 2010). (Download von der Website des Föderalen Dienstes für staatliche Statistik der Russischen Föderation)
  2. a b Itogi Vserossijskoj perepisi naselenija 2010 goda. Tom 1. Čislennostʹ i razmeščenie naselenija (Ergebnisse der allrussischen Volkszählung 2010. Band 1. Anzahl und Verteilung der Bevölkerung). Tabellen 5, S. 12–209; 11, S. 312–979 (Download von der Website des Föderalen Dienstes für staatliche Statistik der Russischen Föderation)
  3. Naselenie po nacional'nosti i vladeniju russkim jazykom po sub"ektam Rossijskoj Federacii. In: Itogi Vserossijskoj perepisi naselenija 2002 goda. Rosstat, abgerufen am 1. November 2011 (XLS, russisch, Ethnische Zusammensetzung und Kenntnis der russischen Sprache nach Föderationssubjekt, Ergebnisse der Volkszählung 2002).