Region Transbaikalien

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Subjekt der Russischen Föderation
Region Transbaikalien
Забайкальский край
Flagge Wappen
Flagge
Wappen
Föderationskreis Sibirien
Fläche 431.892 km²[1]
Bevölkerung 1.107.107 Einwohner
(Stand: 14. Oktober 2010)[2]
Bevölkerungsdichte 2,6 Einw./km²
Verwaltungszentrum Tschita
Offizielle Sprache Russisch
Ethnische
Zusammensetzung
Russen (89,8 %)
Burjaten (6,1 %)
Ukrainer (1,03 %)
(Stand: 2002)
Gouverneurin Natalja Schdanowa (kommissarisch)
Gegründet 1. März 2008
(26. September 1937)
Zeitzone UTC+9
Telefonvorwahlen (+7) 302xx
Postleitzahlen 672000–674999
Kfz-Kennzeichen 75, 80
OKATO 76
ISO 3166-2 RU-ZAB
Website www.e-zab.ru
IranTurkmenistanChinaKasachstanUsbekistanMongoleiJapanNordkoreaChinaNorwegenDänemarkDeutschlandSchwedenVereinigte StaatenFinnlandKirgisistanGeorgienTürkeiArmenienAserbaidschanUkrainePolenLitauenLettlandEstlandWeissrusslandNorwegenOblast SachalinRegion KamtschatkaJüdische Autonome OblastRegion PrimorjeRegion ChabarowskTuwaChakassienOblast KemerowoRepublik AltaiRegion AltaiOblast NowosibirskOblast OmskOblast TjumenOblast TomskBurjatienRegion TransbaikalienOblast AmurOblast MagadanAutonomer Kreis der TschuktschenOblast IrkutskSachaRegion KrasnojarskAutonomer Kreis der Jamal-NenzenAutonomer Kreis der Chanten und Mansen/JugraOblast SwerdlowskOblast TscheljabinskOblast KurganOblast OrenburgAutonomer Kreis der NenzenRepublik KomiBaschkortostanRegion PermOblast WologdaRepublik KarelienOblast MurmanskOblast ArchangelskOblast KaliningradSankt PetersburgOblast LeningradTatarstanUdmurtienOblast KirowOblast KostromaOblast SamaraOblast PskowOblast TwerOblast NowgorodOblast JaroslawlOblast SmolenskMoskauOblast MoskauOblast WladimirOblast IwanowoMari ElTschuwaschienMordwinienOblast PensaOblast Nischni NowgorodOblast UljanowskOblast SaratowOblast BrjanskOblast KalugaOblast TulaOblast RjasanOblast OrjolOblast LipezkOblast WoroneschOblast BelgorodOblast KurskOblast TambowOblast WolgogradOblast RostowOblast AstrachanKalmückienDagestanAdygejaRegion KrasnodarKaratschai- TscherkessienKabardino-BalkarienRegion StawropolNordossetien-AlanienInguschetienTschetschenienLage in Russland
Über dieses Bild

Koordinaten: 53° 0′ N, 117° 0′ O

Die Region Transbaikalien (russisch Забайка́льский край/Sabaikalski krai) ist eine Verwaltungsregion in Russland im Föderationskreis Sibirien. Ihr Gebiet deckt einen Teil der als Transbaikalien oder Daurien bekannten Region östlich des Baikalsees ab.

Die Region Transbaikalien löste am 1. März 2008 die bisherigen Föderationssubjekte Oblast Tschita und Autonomer Kreis der Aginer Burjaten ab. Festgeschrieben wurde dies nach einer Volksabstimmung in den beiden Subjekten am 11. März 2007, die auf Initiative der Verwaltungen beider Subjekte eingeleitet wurde. Bei dieser Abstimmung sprachen sich rund 90 Prozent der Einwohner der Region für die Zusammenlegung der Oblast Tschita mit dem Autonomen Kreis der Aginer Burjaten aus, der geographisch ohnehin vollständig von der Oblast Tschita umschlossen war. Die Region teilt eine 998 km lange Grenze mit China sowie weitere 868 km mit der Mongolei.

Verwaltungsgliederung und größte Städte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Region gliedert sich in 31 Rajons und 4 Stadtkreise (darunter die „geschlossene Stadt“ (SATO) Gorny). Das frühere Territorium des Autonomen Kreises der Aginer Burjaten (drei Rajons und der später ausgegliederte Stadtkreis Aginskoje) gilt unter dieser Bezeichnung weiterhin als Administrativ-territoriale Einheit mit besonderem Status (russ. Administratiwno-territorialnaja jediniza s ossobym statussom).

Größte Orte
Stadt/Städt. Siedlung* Russisch Einwohner
(14. Oktober 2010)[2]
Tschita Чита 324.444
Krasnokamensk Краснокаменск 55.666
Borsja Борзя 31.379
Petrowsk-Sabaikalski Петровск-Забайкальский 18.549
Aginskoje Агинское 15.596

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Region Transbaikalien – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Administrativno-territorialʹnoe delenie po subʺektam Rossijskoj Federacii na 1 janvarja 2010 goda (Administrativ-territoriale Einteilung nach Subjekten der Russischen Föderation zum 1. Januar 2010). (Download von der Website des Föderalen Dienstes für staatliche Statistik der Russischen Föderation)
  2. a b Itogi Vserossijskoj perepisi naselenija 2010 goda. Tom 1. Čislennostʹ i razmeščenie naselenija (Ergebnisse der allrussischen Volkszählung 2010. Band 1. Anzahl und Verteilung der Bevölkerung). Tabellen 5, S. 12–209; 11, S. 312–979 (Download von der Website des Föderalen Dienstes für staatliche Statistik der Russischen Föderation)