Regionalbus Ostbayern

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
RBO Regionalbus Ostbayern GmbH
Logo von Regionalbus Ostbayern
Basisinformationen
Unternehmenssitz Regensburg
Webpräsenz Webpräsenz
Bezugsjahr 2010
Eigentümer DB Regio AG
Geschäftsführung

Jörg Konrad, Jens Conrad, Christine Pohnert, Frank Westermann, Karl-Heinz Winkler

Verkehrsverbund RVV, VGRI, VLC, VLP, u.a.
Mitarbeiter 411
Umsatz 67 Mio. EUR
Linien
Bus 332
Anzahl Fahrzeuge
Omnibusse 1291 (185 eigene, 1106 angemietete)
Statistik
Fahrgäste 37,4 Mio
Fahrleistung 32,821 Mio
Einzugsgebiet 25.000 km²dep1
Länge Liniennetz
Buslinien 11.350 kmdep1
Betriebseinrichtungen
Betriebshöfe 5 (Hof, Weiden i.d.OPf., Regensburg, Viechtach, Passau)
Sonstige Betriebseinrichtungen 12 Außenstellen (Kundenbüros)
Zweites Logo der Regionalbus Ostbayern
Erstes Logo der Regionalbus Ostbayern

Die RBO Regionalbus Ostbayern GmbH ist ein Busunternehmen in Ostbayern mit Hauptsitz in Regensburg.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Mit den „Igelbus“ genannten Wanderbussen startete die RBO 1996 das erste Erdgas-betriebene Überlandbussystem in Deutschland.
  • RBO hatte folgende Tochterunternehmen: RBP Regionalbusverkehr Passau Land GmbH (Beteiligung; ab 1997), Šumava Bus s.r.o. (ab 2004; 2008 in RDS bus umbenannt) und Regental Kraftverkehrs GmbH (ab 2004). Alle drei genannten Unternehmen existieren heute nicht mehr.

Sonstiges[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die RBO ist einhundertprozentiges Tochterunternehmen der DB Regio AG.

Der Corporate Identity von DB Regio für Regionalbusse folgend sind fast alle Busse Verkehrsrot lackiert sowie mit dem „DB BAHN“-Logo und dem Markennamen Ostbayernbus versehen. [1]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Deutsche Bahn (Hrsg.): Die Busse der DB bekennen Farbe. Pressemitteilung vom 24. Juni 2008.